Aktuelles 117
 

 

Startseite // Aktuelles // Aktuelles 116 // Aktuelles 118 // Spenden // Diskussion

11.05.2017 Reduktionismus, Emergenz, Epiphänomen und mentale Verursachung oder >Wie die Herren der Welt aus dem Paradies ihre Hölle schufen<.

Reduktionismus geschieht bei der Untersuchung natürlicher Gegenstände. Sie werden in ihre Einzelteile zerlegt, und dann glaubt man, die Summe der Einzelteile würden das Ganze ergeben. Es ist zwar noch nie gelungen, ein Lebewesen auseinanderzunehmen und wieder zusammenzusetzen, aber trotzdem glaubt man, dass es - zumindest im Prinzip - ginge. Reduktionismus besagt: Dinge sind aus Teilen zusammengesetzt. Der Materialismus besagt im Grunde dasselbe: Alles besteht aus Atomen.

So heißt es in Wikipedia: Reduktionismus ist die philosophische Lehre, nach der ein System durch seine Einzelbestandteile (‚Elemente‘) vollständig bestimmt wird. Dazu gehört die vollständige Zurückführbarkeit von Theorien auf Beobachtungssätze, von Begriffen auf Dinge und von gesetzmäßigen Zusammenhängen auf kausal-deterministische Ereignisse.

>Vollständig< bedeutet, dass kein Wechsel der Realitätsebene stattfindet. Das Laufen des Motors und das Bewusstsein des Menschen sind keine >höheren< Eigenschaften, als die Summe der Eigenschaften der Einzelteile. Aus diesem Grund kennt die Evolutionstheorie keine Höherentwicklung. Alles befindet sich auf einer einzigen Ebene, des Materiellen. Alles, was lebt, ist sozusagen >Sieger> im >Kampf ums Überleben<. Es gibt keine Hierarchie; kein Oben und kein Unten. Das Leben sei emergent aus hochkomplexem Toten entstanden. Nein, es ist nicht aus ihm entstanden! Das ist ein Trugschluss! Es ist dasselbe wie hochkomplexe Physik. Es gibt keine Möglichkeit in den Naturwissenschaften, die unterste Ebene, die Physik, zu verlassen und zu sagen, aus der Physik sei Höheres entstanden, zB Leben. Physik bleibt Physik. "Leben" ist ein Begriff von Laien. Kein Physiker kann sagen, was passieren muss, damit aus etwas Totem etwas Lebendiges wird. Zwar sprechen Wissenschaftler von Reproduktionsfähigkeit, von Stoffwechsel, von Information als Bedingungen des Lebendigen, aber diese Definition ist willkürlich, nicht wissenschaftlich. Auch bei dem Wort "Information" hört die Wissenschaft auf, denn man weiß nicht, was Information ist, wenn kein bewusstes Lebewesen im Spiel ist. Information ist nämlich kein Stoffaustausch. Physik kennt jedoch nur Stoffaustausch. Computer tauschen Stoff, zB Elektronen, aus; sie verarbeiten keine Informationen.

Emergenz bedeutet, dass die Summe aller Einzelteile mehr sein soll, als die Einzelteile. Das >Fahrenkönnen< eines Autos ist mehr, als die Eigenschaften aller Bestandteile. Man nimmt beispielsweise an, das Bewusstsein entstehe emergent aus der Zusammenarbeit einiger Milliarden Nervenzellen. Geht man nun vom Auto oder dem Bewusstsein aus, sind diese nichtreduzierbare Systeme, denn nimmt man ein Einzelteil weg, verschwindet die emergente Eigenschaft. Entnimmt man beispielsweise einem Ottomotor die Kolben, funktioniert der Motor nicht mehr. Das >Laufen< eines Motors ist nur dann möglich, wenn alle Teile an ihrem Platz sind. Die Wissenschaft glaubt, das menschliche Bewusstsein entstehe gleichwie das Laufen eines Motors aus der Zusammenarbeit aller Einzelteile. Es sei eine höhere Eigenschaft, das Denken, hinzugekommen. Wenn Wind über Sandflächen streicht, entstehen Dünen als emergente Eigenschaft des Sandes und Windes. Entstehen Gedanken im Gehirn wie Dünen im Sand?

Das ist die These, aber bis heute sind trotz dieser neuen Begriffe alle Naturwissenschaften am Versuch gescheitert, Höheres aus Niederem zu erklären. Man kennt duchaus Höheres, zB Leben und Bewusstsein, Willensfreiheit, Bedeutung, Sinn, Ziel und Zweck, aber man findet keinen kausalen Weg von der untersten Ebene, der Materie, hin zu diesen Qualitäten. Man hat den Begriff >Emergenz<, aber man kann mit ihm nichts erklären. Scientisten, also die modernen (= geistleugnenden) Naturwissenschaftler, leugnen deshalb kurzerhand diese Qualitäten. Sie sagen, das seien Begriffe aus der vorwissenschaftlichen Zeit der Laien oder es handele sich um emergente oder epiphänomenale Eigenschaften, die in der physischen Welt unwirksam und damit bedeutungslos seien.

Es ist Wissenschaftlern gelungen, mittels physischer Eingriffe auf das menschliche Bewusstsein einzuwirken, beispielsweise mit einem Holzhammer, den man auf den Kopf eines Kollegen schlägt. Physik wirkt auf das Bewusstsein, also, so schließt man, ist das Bewusstsein physikalisch (vom Gehirn verursacht). Schließlich verschwindet keine physikalische Energie bei dem Schlag. Dass ein mentaler Zustand Ursache eines Hammerschlages auf einen Kollegen existieren könnte, wird von Wissenschaftlern abgestritten. Sie behaupten, die physikalische Basis eines mentalen Zustandes sei für den Schlag ursächlich und nicht der Gedanke oder Wille, es zu tun. Ein Wille als Epiphänomen könne physikalisch nicht wirksam werden. Der Kollege >musste< zuschlagen.

Es ist nicht gelungen - und wird nicht gelingen -, den Sprung aus dem Physikalischen ins Geistige zu determinieren. Es wird keine Formel geben, mit der man berechnen kann, wie aus etwas Physikalischem etwas Geistiges oder Lebendiges wird. So sind die Physiker in einer >Realitätsebene< gefangen, die Geist nicht kennt.

Zusammenfassung: Reduktionismus, Emergenz und Epiphänomenalismus besagen, dass alles von unten her aus >Bestandteilen< entstanden sei und die Entstehung dabei nicht von oben her gesteuert sei. Niedere Systeme sollen angeblich irgendwie sich selbst organisieren (ohne Organisator) und das Höhere, das es gibt (und nur von Scientisten geleugnet wird), als Systemeigenschaft generieren. Einmal als Emergenz - das Höhere ist physisch wirksam wie beim Automotor oder epiphänomenal - physisch unwirksam wie bei Gehirn (das keineswegs denken und Willensfreiheit haben könne).

Wie habe ich nun diesen Sprung geschafft? Bei genau welcher Überlegung musste ich den Rahmen der Physik sprengen?

Wie ich in der Einführung bereits geschildert habe, ging ich bei meiner Frage, woher ich wisse, dass vor mir eine Kaffeetasse stehe, streng physikalisch vor, bis ich an den Punkt kam, an dem ich erkannte, dass das Bild der Tasse in der Sehrinde identisch mit der Tasse vor mir ist. Die Tasse und mein Leib sind in meiner Sehrinde! Ich bin mein ganzes Leben in meiner Sehrinde herumgelaufen. Physik findet nicht in der realen Welt statt, sondern in meiner Sehrinde. Und was ist außerhalb der Sehrinde und was ist die Sehrinde selbst? Ist die Sehrinde physikalisch? Ist die Außenwelt physikalisch? Nun, sie ist nicht erforschbar. Physik ist nicht objektiv vorhanden, sondern subjektiv generiert.

Grund: Es gibt keine Theorie darüber, wie genau das Bild in der Sehrinde mit der Realität übereinstimmt. Gäbe es eine solche Theorie, wüsste man, wie genau eine Theorie die Realität beschreibt. Das aber kann es grundsätzlich nicht geben. Man müsste dann nämlich die Welt, die man erst erforschen will, bereits kennen.

Der Sprung in die höhere Realitätsebene schaffte ich, als ich die Physik als Hirnprodukt erkannte und damit die Behauptung, sie sei Basis des Universums, widerlegte. Physik als Hirnprodukt (Theorie!) bedeutet, dass die Physik nicht die objektive Welt beschreibt, sondern erschafft. Das materielle Gehirn erkannte ich als materialistisches Selbstportrait des >realen Gehirns< nach physikalischen Gesetzen.

Was aber ist die reale Welt? Sie muss geistig sein, denn sie ermöglicht ja eine Beobachterposition. Descartes Satz "Ich denke, also bin ich!" gilt auch für mich. Die höhere Ebene besteht aus Intelligenz, Bewusstsein, Wille, Ziel, Sinn und Leben. Und in der unteren Ebene, der Ebene der Physik, gibt es diese Qualitäten nicht.

Die nächsthöhere Ebene schaffte ich, als ich erkannte, dass in der geistigen Ebene alles eins ist. Sie ist ohne Raum und Zeit, aber beliebig multidimensional. Es gibt nur ein Bewusstsein im Universum, und dieses ist Gott. Besser: Das Universum ist in Gott. Gott hat die Welt geschaffen.

Wenn mein Leib bloß ein Bild in meiner realen Sehrinde ist, wer bin ich dann wirklich? In Wahrheit bin auch ich nichts als Geist, und als Geist bin ich ein Teil des Geistes von Gott. Die Membran zwischen mir und Gott ist die Membran meiner Seele. Meine Seele wird von einer Membran umschlossen, die mich von Gott trennt und mein individuelles Bewusstsein erzeugt. Ohne Membran existiere ich nicht, weil dann anstelle meiner Seele Gott ist.

Meine Seele ist meine reale Sehrinde. Sie erzeugt Raum und Zeit und die phys. Welt incl. meines Leibes und der Kaffeetasse. Dieses Erzeugen kann ich selbst bewerkstelligen, aber es kann auch Mächte geben, die mir mittels Desinformation meine Selbststeuerung entreißen. Derzeit bin ich weitgehend von den Herren der Welt entmündigt, denn sie bestimmen, was meine Seele in ihrer virtuellen Sehrinde projiziert. Sie haben die phys. Naturgesetze bestimmt; sie haben die materielle Welt zu verantworten.

Seit ich Wahrheit suche, versuche ich die Herrschaft über meine Materieerzeugung in meiner Sehrinde zurückzugewinnen. So erforschte ich den Geist. Er ist identisch mit dem Subjekt. Das Subjekt erzeugt das Objekt. Als ich tiefere Schichten meiner Seele erforschte, fand ich im Zentrum meiner Seele Gott. Dort, wo ich selber jenseits von Raum und Zeit (ewig) bin, ist auch Gott. Dieser Gott ist das höchste Lebewesen und die höchste Intelligenz. Ich in Gott und Gott in mir! Gott verwies mich auf die Bibel. Im Zentrum einer jeden individuellen Seele ist Gott, der Eine!

Ich fand, dass die determinierte physikalische Welt eine Illusion ist. Evolution und Urknall ergeben sich durch Rückrechnung heutiger phys. Formeln. Beides hat nie stattgefunden. Beides sind Projektionen. Wir leben nicht in einer Welt der Naturgesetze, sondern in einer Welt des Willens (Gottes). Dass die Menschen den Willen Gottes nicht erkennen, sondern aussschließlich die kausalen Naturgesetze wahrnehmen, liegt an der fremdbestimmten Struktur ihrer Gehirne: an ihrem Raum-Zeit-System, das ihr Bewusstsein zerstört.

Materialisten/Physikalisten sind Gefangene einer niederen, toten Welt, der Hölle. Ich habe Gott gefunden, und mit diesem Fund, der bestätigt, dass ich Raum und Zeit überwunden habe, wurde ich ewig. Das ist im Maßstab der Sterblichen >unsterblich<. Aber da in ihrem System alles sterblich ist, sterbe ich bloß in ihrer Wahrnehmung, nicht in meiner. Ich bin den Herren der Welt und ihrem Boss, dem Satan, entkommen.

Gott gab den Menschen Willensfreiheit und damit eine eigene Existenz. Der freie Wille ermöglichte es den Menschen, Gott zuwiderzuhandeln. Der Prototyp des Widersachers ist Satan. Die Revolte gegen Gottes geistiges Universum konnte nur dann von einem vorübergehenden Erfolg gekrönt sein, wenn der Revoltierende dem Willen Gottes zuwiderhandelt. Ergo war Satan gezwungen, den Materialismus zu erschaffen, um eine Welt kreieren zu können, in der Gott nichts zu sagen hatte. Wäre Satans Schöpfung wie Gottes Reich geistig und wahr, wären beide Welten nicht getrennt und die Revolte wäre misslungen. Der Materialismus erschafft in den >Sehrinden< der Menschen eine materielle obektive Welt, in der es Vielheit, begrenzte Informationen, Relativismus und den Tod gibt. Gott lässt es zu, dass der Mensch eigene Erfahrungen mit seinem Eigenwillen macht. Alles Böse dieser Welt ist Produkt inkompetenter Schöpfungsversuche.

Wer ist Satan? Nun, er ist Geist, der sich selbst verneint. Er ist das weltliche Raum-Zeit-System selbst. Satanisten sind sterbliche Menschen, aber die materialistische Philosophie wird von Generation zu Generation weitergegeben. Sie ist eine lange Zeiträume und viele Inkarnationen überdauernde geistige Struktur. Krieg, Elend, Angst, Lüge, Betrug, Sklaverei - das sind Erhaltungselemente des Materialismusses und damit des Satans. Satan ist ein Antibewusstsein. Wer glaubt, was er sieht, ist Satanist, ein Kind des Fürsten der Welt.

Ich gehe den Weg, den Jesus vorangegangen ist. Jesus sagte: Ich bin die Wahrheit, der Weg und das Leben. Ich suche die Wahrheit, lege dabei einen Weg zurück und finde das ewige Leben, das heißt: den Geist, Gott, die Ewigkeit. Die Bibel enthält nicht alles, aber sie enthält alles, was man wissen muss, um unsterblich zu werden. Die Herren der Welt hassen die Bibel und hassen das wahre Christentum. Aus diesem Grund sind alle Bildungseinrichtungen so organisiert, dass die Menschen vom Christentum ein falsches Bild bekommen und dass sie die Bibel nicht verstehen können. Aber es gibt Ausnahmen.

Gegenwärtig findet die Manifestation Satans in der Welt statt, denn das Lügensystem, die Maja, die Matrix, der Materialismus, wird immer breiteren Massen sichtbar. Das Wort >Lügenpresse< wird immer häufiger ausgesprochen. Es kursieren neuerdings Begriffe wie >Postfaktisches Zeitalter und >Fake News<. Die Herren der Welt sind in Panik angesichts des sinkenden Erfolges ihrer Lügengeschichten. Sie können die Versionen der Wahrhaftigen nicht mehr widerlegen. Also ist ihr neuester Ratschluss, Chaos zu verbreiten. Der Satan wird in der Bibel als der >Durcheinanderbringer< bezeichnet. Das Chaos wird neues Schulfach: Die Kinder sollen verrückt gemacht werden. Am liebsten hätten die Herren einen Krieg inszeniert. Krieg war bisher immer ihre ultima ratio, aber die Atombombe trauen sie sich noch nicht einzusezen. Also versuchen sie auf andere Weise die Seelen der Menschen zu zerstören.

(14.5.: Text überarbeitet)

Fortsetzung: Die Wissenschaft kennt zwar Begriffe wie Evolution, Fortentwicklung, Kreativität, aber sie kennt keine Wege, wie aus dem physikalischen System (der Physik) heraus das >Höhere< entstanden sein könnte. Die phys. Formeln führen einfach nicht in die höheren Systeme hinein. Als einzige gangbare Möglichkeit nahm man sehr lange Zeiträume als Möglichkeit an. Wenn man lange genug wartet, werden sich die Teile mehr oder weniger zufällig so finden, dass sie etwas Höheres ergeben. Auf diese Weise entstand das hohe Alter des Universums und des Lebens auf der Erde. Man konnte sich Höherentwicklung nun denken, aber sie ableiten aus den Eigenschaften niederer Teile kann man das Höhere bis heute nicht. Es ist auch logisch völlig verfehlt, beim Universum von Alter zu reden, denn angeblich ist ja die Zeit mit ihm mitentstanden. Ergo kann die Zeit kein äußerer Maßstab sein. Das ist, als würde ich mit einem Zollstock versuchen, die Länge des Zollstockes zu messen und zu prüfen, ob er geeicht ist. Das ist nicht möglich.

Ich habe oben beschrieben, dass ich mich bei meinem Kaffeetassengedankenexperiment in ein System einbezogen habe. Ich habe die Suibjekt-Objekt-Spaltung aufgegeben und die Welt subjektiviert (als Produkt von der zu mir gehörenden Sehrinde erkannt). Dabei wurde allerdings auch das verändert, was >ich< zu sein glaubte. Mein Subjekt wurde von dem größeren Subjekt >Weltgeist< oder >Gott< aufgesogen, denn schließlich erkannte ich ja, dass das gesamte materielle Universum in der Sehrinde ist. Nicht in meiner, sondern Gottes >Sehrinde<. Von Gottes Warte aus war es dann kein Problem mehr, jenes zu erkennen, zu dem die Wissenschaft keinen Zugang hat: Willensfreiheit, Bewusstsein, Leben, Höherentwicklung, Steuerung und so weiter.

Sola Scriptura: https://www.youtube.com/watch?v=ITXzqCKcoBI Das einzige Mittel gegen die Lügner. Kotsch spricht auch über die "moderne" Bibelkritik.

Walter Veith stellt uns ein paar Satanisten namentlich vor: https://www.youtube.com/watch?v=Bc6OO6vgudk Copeland ist übrigens ein Freund von Papst Franziskus.

https://www.youtube.com/watch?v=ih3Y3h6eWx4

14.05.2017 Das Rätsel der Auferstehung https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/04/16/das-raetsel-der-auferstehung/#more-3323

Luthers Rebellion und die Protestanten heute https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/01/05/luthers-rebellion-und-die-protestanten-heute/

15.05.2017 Beim letztgenannten Link fand ich auch die Leserdiskussion interessant, zumal hier eine scharfe Kritik an den Gott der Bibel JHWH vorgebracht wird. Es wird behauptet und mit historischen Quellen belegt, dass JHWH historisch aus einer babilonischen Schlangengottheit hervorgegangen sein soll. Außerdem wird behauptet, JHWH sei ein Stammesgott, keineswegs allwissend und schon gar nicht der Schöpfer des Universums. Nun, wenn man das alles glaubt, kann man die Bibel als veraltetes, wertloses Buch getrost beiseitelegen. Als ich diese Ergebnisse historischer Recherchen las, musste ich an die Urknalltheorie denken, die ebenfalls historisch gut aus dem Istzustand der Welt zurückgerechnet und trotzdem grottenfalsch ist. Dieses ganze Historisierende ist Teil des Materialismusses, und dieser ist's, der das rechte Gottesverständnis verunmöglicht. Gott ist ewig (zeitlos) und nicht historisch (fassbar).

So fand ich bei meiner gewöhnlichen Morgenlektüre der Bibel folgendes: Johannes 3,8: Geist ist alokal: Keine Kausalität, keine Ursache-Wirkungsfolgen.
Jeremia 6,13+14 Sie (die Sünder) suchen alle Gewinn, alle gehen mit Lügen um! (Damals wie heute!). Sie schämen sich nicht! (Die Herren der Welt glauben, ohne Sünde zu sein, weil sie kein Gewissen haben). Sie verharmlosen die Gefahren.
Jeremia 6,20: Eure Opfer gefallen mir (Gott) nicht! (Schon im AT wurden die Tieropfer als gottferne Rituale erkannt.)
Jeremia 6,23: Gott kündigt harte Verfolgung der Juden aufgrund ihres gottlosen, materialistischen Verhaltens an. Diese Verse erklären aber auch, warum die Juden die Kanaaniter ausgerottet haben. Es geht m.E. immer darum, dass eine materialistische Weltanschauung zur Folge hat, dass die Menschen in den Strudel tödlichen Determinismusses geraten. Damals wie heute. Es ist der Atheismus und der damit verbundene Relativismus und das Beliebigkeitsdenken, das die Menschen so sehr schwächt, dass sie der Vernichtung anheimfallen. So können heute ideologisch verblendete Moslems unsere >aufgeklärte< Gesellschaft widerstandslos überrennen. Hätte der Westen echtes Christentum als Kultur, wäre er so kraftvoll, dass niemand ihm widerstehen könnte.


https://www.youtube.com/watch?v=hbhBdgxAepY Hier beantwortet der in Quantenphysik bewanderter Experimentalphysiker Rainer Blatt Fragen zur Quantenphysik. Ich weise darauf hin, dass er sagt, die Quantenphysik spiele sich wie die Klassische in Raum und Zeit ab, da sich ja Wellen auch in Raum und Zeit fortbewegen. Er hätte gut getan, zu sagen, dass es starke Hinweise darauf gebe, dass die QP außerhalb von R. und Z. stattfinde, denn die Quantenverschränkung und die verzögerte Entscheidung seien Experimente, die nur mit dem Fehlen von R. und Z. erklärbar seien. Zudem sagte er, alles sei Physik. Also auch er selbst. Deshalb muss er erklären, wie sich physikalische Systeme in physikalischen Systemen abbilden, und er könnte sagen, dass Materie erst entsteht, wenn ein q.-phys. System in einem anderen abgebildet wird. Dann wäre nämlich die Erkenntnis nicht weit, dass Q.P. in Wahrheit eine Physik des Geistes ist.

https://www.youtube.com/watch?v=9CsUEfYFVI8 Harald Lesch >vergisst< zu erwähnen, dass R. und Z. erst mit dem Universum entstanden sein konnten, und dass man deshalb keinen stabilen Maßstab habe, um zeitliche und räumliche Prozesse beschreiben zu können. Wenn sich der Raum selbst >ausdehnt<, kann man nicht von Expansion sprechen. Er weist jedoch darauf hin, dass der Urknall eine mathematische Extrapolation des heutigen Zustandes des Universums, also eine reine Fiktion moderner Physik, sei. Was wirklich war, könne man nicht wissen.

Ich stelle fest, dass diese beiden Physiker zwar bis an die Grenze ihres Faches vorstoßen können, aber (offiziell) nicht imstande sind, diese Grenze zu überschreiten. Sie sind (offiziell) außerstande, die Existenz des Geistes zu erkennen. Irgendwie verständlich! Denn wenn sie die Existenz eines Weltgeistes (an)erkennen würden, würden sie, da sie ja intelligent genug sind, erkennen, dass das Universum eine >Welt des Willens< ist und ausschießlich in der rationalen kausalen Betrachtung determiniert erscheint. Nun, ich behaupte, die beiden Physiker lügen und irren nicht, denn mit absoluter Sicherheit kennen sie die Aussage des Mitentdeckers der Quantenphysik Erwin Schrödinger, der bekannte, mit der Quantenphysik das universale Bewusstsein (Gott) "Es gibt nur EIN Bewusstsein!" entdeckt zu haben. Ich weiß auch, warum diese Herren lügen: Sie würden ihre Karriere aufs Spiel setzen, denn die Herren der Welt haben ihren Sklaven jegliche Aussage über ein universales Bewusstsein und über die Existenz von Geist VERBOTEN. Wer zahlt, hat heutzutage immer recht. Blatt und Lesch wissen, wo der Hase läuft. Nun, auch ich weiß es, aber ich habe mich auf die andere Seite geschlagen, weil ich kein Sklave dieses Todessystems sein will.

https://www.youtube.com/watch?v=QWu0SDJiMI4 Minute 1:23: Einstein: "Jeder, der sich ernsthaft mit der Wissenschaft beschäftigt, gelangt zu der Überzeugung, dass sich in den Gesetzen des Universums ein Geist manifestiert; ein Geist, der dem des Menschen weit überlegen ist und angesichts dessen wir uns mit unseren beschränkten Kräften demütig fühlen müssen. Der Geist ist keine mechanische Kraft wie die Schwerkraft oder der Elektromagnetismus oder die starke und schwache Kernkraft. Geist ist Bewusstsein!"

Ich fürchte, die Kopenhagener Konferenz 1927 diente den Herren der Welt dazu, die Physiker dahingehend zu "briefen", dass Geist und Bewusstsein nicht mehr in der Physik verwendet werden dürfen.

Nachtrag 17.5.: Ich wurde gefragt, welche Vorteile ich durch meinen Glauben habe. Nun, ein großer Vorteil ist, von den weltlichen Mächten nicht mehr manipuliert werden zu können. Lügenpresse, Lügenfernsehen, Lügenschulen prallen an mir ab. Außerdem besteht meine Welt aus ein paar Dimensionen mehr, als die Welt der Materialisten aufweist. In meinem Kosmos werden Gebete erhört; in der Welt der Materialisten gibt es keine Gebete; dort gibt es bestenfalls die Illusion von Gebeten. Der größte Vorteil allerdings ist die Gewissheit der Unsterblichkeit der Seele und das Versprechen des Heiligen Geistes, Eingang in eine höhere Welt zu erlangen. Das materialistische Bewusstsein erschafft und endet in der Hölle, wobei ich unter >Hölle< nichts anderes verstehe, als die erfolgreiche Umsetzung der sog. >New World Order< - Pläne der Herren der Welt. Die Hölle ist keine Fiktion; sie ist bereits großteils Realität. Nur noch die Abstumpfung des Restbewusstseins eines Großteils der Menschheit lässt sie glauben, noch akzeptabel in dieser Welt leben zu können.

Anton Zeilinger - Wissenschaft und Religion (Vortrag 2016) https://www.youtube.com/watch?v=Qs6KDOLwMYg Eine sehr >diplomatische< Rede Zeilingers in Gegenwart einiger katholischer Inquisitoren. Der Physiker Hans-Peter Dürr erklärt es schon besser: https://www.youtube.com/watch?v=Lhku7ZBWEK8&spfreload=10 Ich warte darauf, dass er sagt, die Quantenphysik sei subjektiv (=Geist), also von innen betrachtet, und die Klassische Physik sei objektiv (Materie) - von außen betrachtet. Die wirkliche Welt ist quantenphysisch/geistig und die materielle >Realität< ist bloß eine Konstruktion von Menschen (in der sog. >Sehrinde<). Die perspektivische Dualität >Subjekt / Objekt< ist dieselbe wie die Dualität der Quanten- und Klassischen Physik. Ich habe noch nie einen Physiker dies sagen gehört, obwohl es mit Sicherheit die Wahrheit ist.

Was Dürr über die >Zerstörung des Quantenzustandes< sagte, die durch die rationale Aussprache einses >Sachverhaltes< schon geschieht, kommt dem nahe, was Christen >Glauben< nennen. Es sind nicht (materialistische) Werke, die den Menschen gerecht machen (von Sünden befreien), sondern allein der Gesinnungswandel, die >innere Umkehr" (=Buße). Das ist ein rein geistiger Akt des Bewusstseins. Glaube ist das Vertrauen auf die Macht des Geistes, erlebbar jenen, die ihre Gesinnung gewandelt haben. Diese Macht erscheint aus der materialistischen Perspektive als Schwäche, als schwache Kraft. Kleine, scheinbar zufällige, >Tendenzen< summieren sich allmählich und kommen zum Durchbruch gleichwie ein kleiner Bach angestaut werden kann, der nach etlicher Zeit einen Damm zum Brechen bringt und starke Veränderungen in der Landschaft bewirken kann. Glaube, Liebe, Hoffnung sind eine Dreiheit, die dabei ineins zusammengehören. >Glauben< ist keineswegs >Vermuten<; er ist eher etwas wie Intuition. Vergleiche mit Römer 8,25-28.

19.05.2017 Über die Suche nach dem richtigen, echten Bibeltext: https://www.youtube.com/watch?v=fbqEGd9P8vI

Der letzte Angriff - Prof Dr. Walter Veith OFFENBARUNG 15 https://www.youtube.com/watch?v=VriBYydJrag Hier erklärt Walter Veith, worum es wirklich in der Politik geht. Es gibt diesen prophetischen Stichtag des Jahres 1844, an dem der Angriff Satans und dessen Materialismusses in die letzte Runde ging: Karl Marxens Kommunistisches Manifest, Darwins Evolutionslehre und die Funde des Codex Sinaiticus, auf dem der Nestle-Aland-"Urtext" der modernen (gefälschten) Bibeln beruht erblicken das illusionierende >Licht der Öffentlichkeit<. Dann 1844 auch die Heraufkunft der von der UNO geförderten Baha'i - Religion, die bei der >Großen Ökumene< noch eine große Rolle spielen wird (und auf den der Vatikan den Katholizismus hinentwickelt). Ich ergänze: 1844 wurde Friedrich Nietzsche geboren, der fundamentalistische Vertreter der "Gott-ist-tot-Philosophie". Der Schlusstein des antichristlichen Systems dürfte die UNO sein, die Weltregierung mit Neuer Weltordnung und Allgemeinen Menschenrechten, sowie dem Genderismus-Wahnsinn, zusammenfasst in der Religion des Globalen Neoliberalismusses. Das alte Denken, das auf Wahrheit beruht, wird heute systematisch abgeschafft. Systematisch wird das >Postfaktische Zeitalter< mit seinen Fakenews der Lügenpresse eingeführt. Die Lüge ist heute schon weltumspannend und allesumfassend. Die Existenz der Wahrheit wird geleugnet. Wahrheit wird durch Meinung ersetzt. Die Masse der Menschen wird diesem Wahnsinn folgen, weil sie keine Alternative zu haben glaubt. Die Bibel können sie nicht verstehen. Nun, mich geht dieser ganze Scheiß eigentlich nichts mehr an. Ich habe meine (ungefälschten) Bibel(n), meinen Glauben, meinen Zugang zum Heiligen Geist und dessen Versprechen, das Ewige Leben zu haben, den mir kein Mensch stehlen kann. Ich habe Gott im Zentrum meines Herzens (meiner Seele) gefunden. Mehr bedarf es nicht! Gott hat sich von mir finden lassen, und er hat mich gerettet. Ich sehe den Aufruhr der Welt, lebe selbst aber heute schon in der >Ruhe Gottes<. Wunderbar!

20.05.2017 "Sie halten am Trug fest"...

... steht in Jeremia 8,5 unter der Überschrift "Das Volk wird irregeführt". Damals wie heute. "Ich sehe und höre, dass sie nichts Rechtes reden. Keiner ist da, dem seine Bosheit leid täte und sagte: Was mache ich doch!" Sie laufen alle ihren Lauf wie ein grimmiger Hengst im Kampf." Damals wie heute. An den Taten unserer sogenannten Elite sehe ich, dass sie ihr Gewissen >überwunden< haben und stolz darauf sind, dass ihr gewissenloser >reiner< Intellekt größere Höhen erklimmen kann, als es je zuvor möglich. Eine gereinigte Ratio ist ohne Gewissen. Gewissen wird zur Steuerung des dummen Volk nach Belieben erzeugt. Gewssen soll das Volk abhalten, die Reichen zu bestehlen, aber Reiche mit Gewissen bezeugen bloß Rückständigkeit. Der fortschrittliche Mensch hat kein Gewissen. Er dient nicht der Menschengemeinschaft, er bedient sich ihrer zur Befriedigung des Egos. die US-Regierung ermordete 3000 Menschen des eigenen Volkes bei der Sprengung der drei WTC-Gebäude, um beim Volk Emotionen und die Einwilligung in einen "Krieg gegen den Terror" zu erzeugen. Die Ratio war bestimmend, nicht das Gewissen. Trotz der Heiligung der Ratio der Reichen: Auch die Ratio ist bloß eine Dienerin. Sie dient dem Streben nach Macht. Dieses Streben ist jedoch nichts als eine billige Emotion, die die Reichen doch überwunden zu haben glauben. Wozu gieren sie nach Macht? Sie haben weder eine lebenswerte Utopie für sich selbst, noch für das Volk, das sie beherrschen, noch für die Welt. Ihr Machtstreben ist sinnlos und leer. Sie haben Angst vor dem Leben. Mit ihrem Geld kaufen sie sich von der hässlichen Welt, die sie gestaltet haben, frei. Frei - aber zu was? Vom Geist sind sie abgeschnitten. Sie haben keine Zukunft, kein Leben. Sie sind eine Sackgasse, und sie wissen es. Jeremia legt ihnen (8,14) diese Worte in den Mund: "Lasst uns in die befestigten Städte ziehen, damit wir dort umkommen!"

Wie konnte es zu dieser Entwicklung kommen? Nun, materieller Reichtum macht verrückt! Das ist die Antwort. Es ist so einfach. Ihre komputerunterstützte Politik ist ja sooo raffiniert! Und trotzdem ist sie dumm bis zum Gehtnichtmehr! Wie komme ich dazu, den Reichen diese vernichtende Diagnose zu stellen? Nun, weil sie lügen. Es ist so einfach. Sie lügen rund um die Uhr auf allen Kanälen. Sie bringen die Menschenmassen zum falschen Leben - dem Leben zum Abgrund. Wie kann die Elite wahrhaftig sein, wenn sie permanent lügt? Und dass sie permanent lügt, ist leicht herauszufinden, wenn man weiß, dass die Basis des Universums Geist ist. Wenn das stimmt, ist die moderne Philosophie falsch, denn sie leugnet die Existenz des Geistes. Dann ist die moderne Wissenschaft* falsch, denn sie leugnet die Existenz des Geistes. Dann ist das Selbstmodell der Menschen falsch, denn sie glauben, aus Materie zu bestehen. Materialismus aber ist tödlich.

Kann es sein, dass die Herren der Welt hinter den Kulissen ihrer Lügen wahrhaftig sind? Kann es sein, dass die Realpolitik, die sie ja so vehement zu verbergen suchen mit ihren Lügen, ehrlich ist? Nein, das kann nicht sein! Ihre Realpolitik ist noch viel, viel verlogener, als die Welt, die sie uns vorlügen. Nachtr.: Sprüche 19,5: "Wer Lügen redet, wird nicht entrinnen." Ach, wie sehr hassen die Lügner die Bibel dieser Sprüche wegen!

https://www.youtube.com/watch?v=5FEeoEmOXwc Armin Risi widerlegt nicht nur die Evolutionstheorie, sondern zeigt auch - indem er auch anerkannte Wissenschaftler zitiert - , dass die Wissenschaft eine törichte Ideologie ist. Risi zitiert einige Wissenschaftler, die offen zugeben, sich willkürlich auf den Materialismus festgelegt zu haben und infolge dieser Festlegung die Existenz des Geistes leugnen müssen. Nun, so ganz willkürlich haben die Wissenschaftler ihren Beruf nicht verraten: es steckt sehr viel Bestechungsgeld und Erpressung dahinter. Wer heute als Wissenschaftler die Evolutionstheorie infragestellt, verliert seinen Job. So einfach ist es, eine absurde Ideologie am "Leben" zu halten. Warum aber kämpfen die Herren der Welt so sehr für den Materialismus? Die Antwort ist leicht: Sie wollen selber Götter sein! Sie haben sich das Selbstvergottungsstreben des Satans zum Vorbild genommen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sie Gott bekämpfen, und da das Christentum (im Idealfall) eine Gemeinde Gottes auf Erden ist, ist das Christentum der ärgste Feind der Satanisten. Nun versteht sich fast von selbst, warum die Satanisten mit so viel Energie das Christentum unterwandert und verfälscht haben, dass von ihm fast nichts mehr übrig ist. Auch Armin Risi kennt das echte Christentum nicht. Aber in seinem Statement, dass wir alle ewige Lichtwesen seien, liegt Risi richtig.

* Früher hieß die Naturwissenschaft >Naturphilosophie<. Sie implizierte noch die Möglichkeit der Existenz von Geist.

https://youtu.be/fLWOU6_D1ds

Der Redner zitiert hier (Quanten-) Physiker, die die geistige Basis des Universums entdeckt haben: https://www.youtube.com/watch?v=6ToonaJJbRE

22.05.2017 "Ich in Gott und Gott in mir"

Dieser Spruch von Jesus hat mich nun so richtig ergriffen! Die Perspektive "Ich in Gott" ist leicht nachzuvollziehen: Das gesamte riesengroße Universum ist Geist, in welchem etwas (einige Milliarden Galaxien) Materie materialisierte und ich als Leib bin ein winziges Staubkorn in diesem Universum. Nun ist es jedoch so, dass das geistige Universum (Weltgeist) raum- und zeitlos, also ewig, ist. Es hat gar keine Größe, und deswegen kann ein riesiges materielles Universum in ihm drin sein, denn das Ausgedehnte ist nichts als eine illusionäre Erscheinung. Es hat keine Größe; es erscheint bloß unendlich groß. Da der Weltgeist keine Ausdehnung hat, ist er gleichzeitig in seiner Gänze und Vollkommenheit in mir drin: als Kern meiner Seele! Das ist die neue Entdeckung, die einst bloß als philosophische Theorie in mir vorhanden war, nun aber lebendig geworden ist. Ich bin im Universum drin und das Universum ist in mir drin! So funktioniert die Wechselbeziehung zwischen einem Körper (eines Menschen) und des einen ewigen Gottes. Um Gott in mir erlebbarer zu machen, muss ich alles in mir beiseiteräumen, was die Verbindung stört: die Sünde! Die Definition von Sünde ist: Sie stört die Verbindung mit Gott. Der (vom Vatikan gesteuerte) Katholizismus ist eine Organisation, die alles ihm Mögliche tut, diese Verbindung zu zerstören. Ergo ist sie ein Werkzeug Satans.** Es ist so einfach. Die Protestanten sind leider nicht viel besser, denn die Hierarchen dieser Kirche sind längst korrumpiert und bekämpfen die Reformation, und wie man sieht: erfolgreich. Aber immerhin gibt es noch ein paar echte Christen unter den Protestanten.

Diese filigrane Verbindung mit Gott! Gott schlägt nicht mit dem Hammer drauf! Gott gehorcht nicht meinen Gebeten. Gott belohnt mich, wenn ich ein Hindernis wggeräumt habe. Aber er tut es auf seine Weise, die viel intelligenter ist, als ich es erwartet hätte. Er ist durchaus nicht abgeneigt, ein Gebet zu erhören, aber er tut es so, dass klar bleibt, wer das Sagen hat. Ein Ego bläst sich ja sofort auf, wenn Gott etwas für den Betreffenden getan hat: "Ich habe mich geheilt!" Pustekuchen! Ich habe gar nichts! Gott hat! Dieses idiotische Ego funkt mir immer dazwischen. Wo kommt bloß dieses idiotische Ego her? - Es kommt von meinen falschen, materialistischen Lehrern, die vom Geist nichts wissen. Idioten haben mir dieses idiotische Ego implantiert. Als der Fürst der Finsternis seine Welt bevölkern wollte, musste er die Menschheit verblöden und geistig so weit reduzieren, dass sie seine tote Welt zu besiedeln bereit waren. Der sogenannte Fortschritt der Technik wird durch Rückschritt und Degeneration der Menschheit erkauft. Was ist das für ein Fortschritt? Künstliche Intelligenz? Raumschiffe, die andere Galaxien erreichen? In Gottes Reich gibt es das alles seit undenklichen Zeiten.

** Johannes 11,46f: Die Hohepriester beschließen, Jesus zu töten, weil er Menschen zum wahren Glauben brachte. Damals wie heute.

Dies fand ich bei meiner Recherche zu "Ich in Gott und Gott in mir": https://www.zeitenschrift.com/artikel/dag-hammarskjoeld-nicht-ich-sondern-gott-in-mir

Hammarskjöld: Und in einem Brief vom 14. Mai 1956 an seinen persönlichen Pressesprecher George Smith schreibt er über das Wirken von Kräften des Lichtes und der Finsternis in der Weltpolitik: "Andere und größere Mächte, uns teilweise unbekannt und unergründlich, scheinen das Zepter übernommen zu haben.

Johannes 14,11: http://www.bibelcenter.de/bibel/studien/trinitaet/joh14_11.php


Libet-Experiment: http://www.faz.net/aktuell/wissen/ist-das-gehirn-fremdgesteuert-endlich-befreit-14034210.html und https://www.uniklinik-freiburg.de/nc/presse/pressemitteilungen/detailansicht/presse/892/

Meinen ersten Kommentar hierzu habe ich gelöscht, weil er falsch war. In diesen beiden Artikeln wird tatsächlich ausgesagt, dass dass die Hirnströme nicht Ursache, sondern eine zeitversetzte Begleiterscheinung seien und dass diese Folge von Erscheinungen nicht auf Ursächlichkeit schließen lässt. Ebendies habe ich meinen vielen Beiträge über das Libetexperiment gesagt. Was in den obengenannten Artikeln fehlt, ist allerdings eine Erklärung zur (vermuteten?) tatsächlichen Ursache einer Handlung, dem freien Willen. Was folgt aus der Existenz eines freien Willens? Dass der Materialismus falsch ist?! Dass es Geist gibt?!

Lügenpresse

An diesem Beispiel http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/05/usa-mehr-als-nur-auf-einem-auge-blind.html möchte ich zeigen, dass die Lügen der Lügenpresse viel weitergehen, als der Laie glaubt. Lügt die Presse, wenn sie vom Saudi-Arabien-Besuch Trumps und einem riesigen Waffengeschäft berichtet? Lügt sie, wenn sie von der Rede des US-Außenministers berichtet? Nun, die wahre Politik findet hinter verschlossenen Türen statt. Grundsätzlich! Alles, was das Licht der Öffentlichkeit erblickt, dient der Desinformation. So ist es auch gelogen, wenn irgend ein Präsident irgendwohin reist und irgendeinen Vertrag schließt oder eine Rede hält. Das ist alles nur Theater zum Zweck der Irreführung und Desinformation der Massen. Unsere Lügenpresse lügt auch, wenn sie "wahrheitsgetreu" über die Theater-Inszenierung berichtet.

Meine heutige Entdeckung

Den Seinen gibts der Herr im Schlaf. Während meiner letzten Wanderungen in Feld und Flur dachte ich über die elemantaren Unterschiede im Welterleben von Materialisten und den >Kindern des Lichts< (so las ichs gestern in der Bibel). (Spiritualisten sage ich ungern, da die Esoteriker diesen Begriff missbrauchen.) Vor Jahren schrieb ich recht häufig über meine Erlebnisse und Erkenntnisse der Magie. Magie ist, wenn ich das Wissen um die geistige Realität benutze, um egoistische Ziele zu erreichen. Der Magier interpretiert den Geist als eine Art unpersönlichen Äther, als höhere Dimension, derer sich der Magier frei bedienen kann. Nun, ich kann bestätigen, dass das auch funktioniert. Bei mir hats funktioniert, aber nur, weil Gott sich von mir fern hielt und mich gewähren ließ. Früher oder später hätte ich sicherlich mein blaues Wunder erlebt und die Rechnung präsentiert bekommen. Die Hypertrophierung des Ego mündet immer in den Abgrund. Heute weiß ich, dass die Erforschung der geistigen Dimensionen nur dann unbeschadet für Leib und Seele bleiben kann, wenn man anerkannt hat, dass der Weltgeist oder Weltäther ein bewusstes Wesen, nämlich Gott, ist, und dass man gut daran tut, Gott nicht herauszufordern. Man sollte unter allen Umständen mit Gottes Segen in bedingungsloser Liebe zu Gott die geistige Sphäre erforschen. Aus dieser postitiven Beziehung zum Höchsten entstand die Ethik. Ethik ist die Philosophie des gottgefälligen Handelns und der gottnahenden Einsichten. Was die Einsicht des heutigen Morgens anlangt, wurde mir klar(gemacht), dass alle Menschen über ihren Seelenkern, Gott in uns, in Verbindung stehen und über diese Verbindung kollektiv unsere materielle Erscheinungswelt kreieren. Dies wissen auch die bösen Mächte, und das ist der Grund, weshalb sie diese riesige Lügenmaschinerie installiert haben: damit wir nicht die gerechte Welt bilden, wie wir sie uns wünschen, sondern die verbrecherische Welt nach dem Geschmack der Bösen.

Gottes Greueltaten im Alten Testament

Heute Morgen las ich im 5. Buch Mose, Kapitel 2 und 3, in denen Gott den Juden den Auftrag gibt, andere Völker komplett auszurotten*. Dies sind >schwierige< Bibelstellen, die man nur schwer mit dem guten, barmherzigen Gott in Einklang bringen kann. Begründet wird die Ausrottung mit der Religion dieser Völker: Sie beten Gottheiten aus Stein und Holz, also materielle Götzen, an, sie opfern ihren Götzen ihre Kinder, es gibt Tempelhuren und dergleichen. Falls ich recht verstanden habe, ist die Religion dieser Völker diesseitsorientiert und könnte evtl. als (Vorstufe zum) Materialismus gesehen werden. >Geist steckt im Leib, im Gegenstand<, statt - wie es richtig ist - dass Leib und Gegenstand im Geist >stecken<. Wir Heutigen sind ja ach so tolerant und >multikulti< erzogen und sind stets bereit, unsere Kultur von Fremden unterwandern zu lassen. Alle Moslems sind willkommen und dürfen gerne hier ihre christenfeindliche Religion praktizieren! Im AT herrscht eine andere Ethik. Nicht diese Beliebigkeitsethik, die die Siegermächte uns nach dem verlorenen Krieg aufgezwungen und in 200 Schulreformen durchgesetzt haben. Ein Ausländer fragte mich vor einigen Tagen, was aus unserem deutschen >Volk der Dichter und Denker< geworden sei; er könne davon nichts feststellen. Ich sagte ihm, wir seien von den Siegermächten nach dem 2. Weltkrieg systematisch umerzogen und verblödet worden.

* Nachtrag. Hierzu fand ich heute in Jeremis 13,23 folgendes: "Kann etwa ein Kuschiter (Schwarzer) seine Haut verändern oder ein Leopard seine Flecken? Ebenso wenig könnt ihr Gutes tun, die ihr das Böse gewohnt seid. Darum will ich sie zerstreuen wie Stoppeln ...". In 5 Mose 8,5 wird erklärt, dass Gott die Menschen erzieht wie ein Mann seinen Sohn etzieht. Gott nennt die Menschen, die sich nicht erziehen lassen, halsstarrig. Halsstarrig rennen sie in ihr selbstverursachtes Unglück! Damals wie heute.

24.05.2017 Ernährungslehre: https://www.youtube.com/watch?v=iguDjpCRmXs Kuhmilch und Milchprodukte machen krank. - Ich habe heute Sojamilch, Nüsse und Gemüse eingekauft. Giftig sind Aspartam (Süßstoff) und Glutamat - sind in fast allen Fertigprodukten enthalten. Aspartam erzeugt die Zuckerkrankheit.

25.05.2017: Es ist eigenartig! Vorgestern entschloss ich mich, mein Magendrücken, das mich seit einigen Jahren nach meinen Mahlzeiten belästigt, ernstzunehmen und die Symptome nicht länger mit Bullrichsalz zu bekämpfen. Mir fiel ein, dass Walter Veith ja nicht nur christiliche Predigten hält, sondern auch Ernährungsexperte ist und über die richtige Ernährung Vorträge hält. So kam ich zu dem oben verlinkten Video, das mich zum Entschluss brachte, Sojamilch und anders Vegetarisches zu kaufen. Gestern aß ich erstmals meine geliebten Haferflocken statt mit Kuhmilch mit Sojamilch - und ich hatte kein Magendrücken (Vorstufe von Sodbrennen) mehr. Auch mein allgemeines Wohlbefinden steigerte sich. Ich hatte mich vorher schon nicht schlecht gefühlt, aber nun merkte ich klar, dass mein Magendrücken eine ernste Wahnung war, und nun war ich froh, endlich die Botschaft verstanden zu haben. Jetzt kommt das Eigenartige: Ich schlage die Bibel auf und lese an der Stelle weiter, an der ich sowieso gerade angelangt war. Die Bibelstelle war also kein Zufallsfund, sondern Teil meiner täglichen fortlaufenden Lektüre. Ich lese also Johannes 15,1 Gott ist Erzieher! (Gott ist der Weingärtner) - Ich schrieb weiter oben darüber. Dann las ich in Vers 2: "Jede Rebe an mir, die keine Frucht trägt, nimmt er weg; und jede, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt!" Ich verstand sofort, was damit gemeint war. In meinem Fall bedeutet dieser Satz, dass zu dieser Reinigung auch gehört, eine falsche Ernährung durch eine richtige zu ersetzen. Meine bisher falsche Ernährung (Werbung: "Milch ist gesund und macht müde Männer munter!" - "Käse ist gesund!") verunreinigte mich mit Schlackenstoffen und brachte meinen Stoffwechsel durcheinander, was mir früher oder später chronische Krankheiten wie Gicht, Rheuma, Artritis und wer weiß, was noch alles, beschert hätten. Ich habe bisher die unglaubliche Verlogenheit von offizieller Politik, Philosophie, Wissenschaft, Presse, Fernsehen und auch der offiziellen Theologie duchschaut, aber um Ernährung habe ich mich bisher kaum gekümmert. Und nun finde ich dank Walter Veith heraus: Alle Ernährungsratschläge, die ich bisher aufgeschnappt und mir gemerkt hatte, sind Lügen einer kriminell gewordenen Ernährungsindustrie. Nun werde ich Milch durch Soja ersetzen. Bisher hielt mich die Information, es gebe keine Sojabohnen mehr, die nicht genmanipuliert seien, vom Konsum dieser Bohne ab, aber nun werde ich trotz meines Einwandes auf Soja umsteigen und mich schlauzumachen versuchen, ob es noch unmanipulierte Sojaprodukte zu kaufen gibt.


Schockierende Enthüllungen des Ex-Bankiers Ronald Bernard: https://www.youtube.com/watch?v=Std9-9oFufE min. 23: Satanismus, Kinderopfer...; min 30: das Böse ist eine wirkliche Entität. Sie hasst die Menschheit so sehr, dass sie alles tut, um sie zu vernichten. Die Herren der Welt sind Satanisten. Die Menschen sind eigentlich Lichtwesen, aber der Satan habe sie in die Finsternis entführt.

26.05.2017: Heute Morgen las ich bei meiner fortlaufenden* "Frühstückslektüre" 5. Mose 7,7f, dass Gott die Juden nicht auserwählt habe, weil sie besser, als andere Völker seien, sondern weil sie ein kleines Völkchen seien, dem er eine höherstehende Kultur beibringen wolle. So habe er es aus der Sklaverei herausgeführt und ihm die 10 Gebote gegeben. Wie die anderen Völker leben, steht in den Kapiteln davor und danach aufgeschrieben: Götzenanbetung, Kinderopfer, Sklavenhalterei usw.. Nach dem oben verlinkten Interview sehe ich mit anderen Augen Verse wie diesen: "So sollst du nun wissen, dass der Herr, dein Gott, ein Gott ist, ein treuer Gott, der denen, die ihn lieben und seine Gebote halten, den Bund und die Barmherzigkeit hält bis ins tausendste Glied, und denen, die ihn hassen, ins Angesicht vergillt, indem er sie umbringt...". Ex-Banker Bernard erzählte, dass die Tradition der Satanisten das Kinderopfer einschließe, und dass diese Tradition bereits in biblischen Zeiten geherrscht habe und vom Gott der Juden bekämpft wurde. Daher der Hass der Satanisten. Die Juden bekamen durch die 10 und viele weitere Gebote (zB Ernährungsvorschriften) eine schon recht soziale Gesetzgebung: Freilassung aller Sklaven im Halljahr, das alle 49 Jahre stattfindet, Erlass aller Schulden, Rückgabe aller gepfändeten Ländereien an die ursprünglichen Besitzer im Halljahr, Beendigung der Blutrache usw.. Wörter wie Gerechtigkeit und Liebe hielten Einzug in den Sprachgebrauch. Das Halljahr ermöglichte eine stabile Wirtschaft, weil es Superreichtum einzelner Menschen verunmöglichte. Klar, dass die Finanzterroristen (damit meine ich die Herren der Welt) dieses System ablehnen - und damit zu erkennen geben, wes Geistes Kind sie sind.

Kein Wunder, dass die Finanzterroristen Satanisten geworden sind. Sie mussten ihrer hochschädlichen Spekulationsgeschäfte wegen ihr Gewissen abtöten und sich damit vollständig von der Liebe Gottes und der Unsterblichkeit ihrer Seelen abschneiden. Ihren Selbsthass mussten sie auf die Menschheit projizieren, und um die Geheimhaltung ihrer Megaverbrechen zu gewährleisten, werden sie gezwungen, mit Kindermorden und anderen Schweinereien einen Bund mit dem Satan zu schließen und zugleich ein Kompromat einzugehen, um sich der Erpressbarkeit auszuliefern.

* Ich lese zur Zeit 5. Mose 7, Jeremia 15 und Johannes 17 parallel.


https://www.youtube.com/watch?v=yhkB22dm9Sg Walter Veith, Ernährungswissenschaftler und Evangelist, erklärt, warum die Bibel mit ihren Ernährungsvorschriften richtig liegt.

27.05.2017 Ich komme auf da Zitat vom 24.5. zurück, in welchem Gott sagte, er reinige jene, die Frucht bringen. Es war nicht das Zitat selbst, das mich beinahe fassungslos machte, sondern die Art, wie mir die Aufmerksamkeit und Verständnis dieses Verses beigebracht wurden. Ein prickelnde Kraft durchströmte mich, als ich die hohe Bedeutung dieses Verses für mich verstand, und ich erlebte die umfassende Liebe Gottes. Wer so etwas nicht selbst erlebt hat, weiß nicht, wovon ich schrebe. Dieses unmittelbare Gotterleben ist mehr, als die Bibel, aber es bestätigt die Bibel, und zwar mehr als alle rationalen Argmente, die man vorbringen mag, um die Wahrheit der Bibel zu beweisen. Alle Widerlegungsversuche werden schlagartig irrelevant. Diese Kraft, die mich durchströmte, beseitigte sofort dieses Magendrücken nach dem Essen, obwohl ich noch gar nicht mit der veganischen Ernährung begonnen hatte! Ich habe mich zwar zum Veganismus entschlossen, aber ich hatte entschieden, meine normale Nahrung nicht wegzuwerfen, sondern zuerst aufzubrauchen. So trank ich noch H-Milch, aß noch Gouda-Hartkäse und hatte Fleisch in der Suppe. Und beim Nachmittagsspaziergang fühlte ich trotzdem bereits mehr Kraft als sonst; ich war meines schnelleren Schritts (5,5, kmh) wegen 20 Minuten früher wieder zu Hause. Derartige Erlebnisse bestätigen aber nicht nur die Existenz Gottes, sondern auch des Satans: (Norbert Link:) https://www.youtube.com/watch?v=tRAU7lgsu4w . Zitat: 1h 10: "Dies ist Satans Welt; ihr könnt sie nicht verbessern! Alle Versuche, die Welt zu verbessern, sind zum Scheitern verurteilt." Ab 1:10:55 spricht Link über die Herren der Welt.

Jesuiten (Herren der Welt) heute: https://www.youtube.com/watch?v=pkDw-nQOJ40 // Die Durcheinanderbringer: https://www.youtube.com/watch?v=qd492OSqsAo (So wird u.a. der Satan in der Bibel genannt)

Die USA versuchen die Weltherrschaft zu erlangen, indem sie weltweit Chaos verbreiten, um ihre Wirtschaftskonkurrenz zu schwächen. Die so erzeugten Flüchtlingsströme sollen die noch intakten Nationen überrennen und destabilisieren. Auch Deutschland, ganz besonders Deutschland ist Ziel der >Chaoten< der USA. Auf der anderen Seite gibt es Russland und China. Sie wollen dem Chaos trotzen und Europa in ihr dezentrales System einbeziehen. Russland und China streben keineswegs die Zerstörung Europas und Deutschlands an, sondern suchen die Kooperation. - Nun ich denke, man sollte seine Hoffnung nicht an Irdisches hängen. Auch nicht an Russland und China. Orzechowski und Vogt hoffen noch auf Trump. An diesem Beispiel sehen wir, wie schnell Hoffnungen zerstört werden können. Ich denke, die beiden Diskutanten denken zu kurz, denn die Herren der Welt stehen auf beiden Seiten der Konfliktparteien und steuern das Geschehen. Auch Russland und China sind Marionetten der Herren der Welt. Ich denke, Norbert Link (Link s.o.) hat recht: "Das System des Satans ist nicht reformierbar. Wir hoffen auf eine andere Welt, die Gott für uns erschaffen hat!" Meine Hoffnung zielt auf einen Lohn meiner Wahrheitssuche und auf eine positive Konsequenz meines Kennenlernens Gottes und der damit verbundenen wachsenden Liebe zu Gott und seinem Sohn (Avatar) Jesus Christus. Ausschließlich die Wahrheit macht frei.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Der Monistische Materialismus ist wahr; dann haben die Herren der Welt recht. Oder der Materialismus ist nicht wahr, weil es Geist gibt. In diesem Fall kann man mit dem Geist arbeiten oder gegen ihn, was wiederum dem Materialismus gleichkäme. Die Satanisten glauben an Geist; sie bekämpfen ihn jedoch. Ich weiß nicht, inwiefern geistlose Materialisten Satan überhaupt erleben können oder ob sie die satanischen Phänomene irgendwie materialistisch interpretieren können. Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass sich der Satan den Materialisten nicht zeigt, weil sie ohnehin in seinem Sinne arbeiten. Warum sollte er sie erschrecken? Von Ronald Bernard , aber auch aus anderen Quellen (Robert Morneau) weiß ich, dass die Herren der Welt Satanisten sind. Die gegenwärtige geostrategische Welt-Politik ist definitiv gegen das Leben gerichtet. Der Mensch und die Natur wird einem technokratischen System geopfert. Dieser Krieg um Ressourcen ist völlig idiotisch, weil den Herren der Welt die Völker völlig egal sind, und wie die Firmennamen der Sieger dieses Krieges lauten, ist definitiv auch völlig egal. Ich würde eine Weltdiktatur, die lebensdienliche Ziele verfolgt, nicht ablehnen, weil ich ja weiß, dass Demokratien nicht funktionieren können. Doch die von den Herren der Welt etablierte Weltdiktatur basiert auf Lüge, Völkerverblödung, Lebenszerstörung. Warum ist das so? Nun, weil die Diktatoren nichts vom Geist wissen oder ihn bekämpfen. Aus dieser Tatsache folgt zwingend, dass sie lebenszerstörend sind. Da es aber Geist gibt und dieser Geist zudem die Höchste Intelligenz ist, wird es kommen, wie die Bibel voraussagt: Der Geist wird in den Materialismus einbrechen, wird ihn wegblasen und die Illusion auflösen, wie eine brennende Kerze die Dunkelheit in einem Raum "auflöst". Ich vermute, dass das Chaos, das die Herren der Welt via Lügenmedien in den Köpfen der Menschen erzeugt, den Materialismus der Menschen zwar wie geplant extrem schwächen wird, dass aber auf dem Boden dieses Chaos (dieser geistigen Verwirrung) nicht die neue satanische Weltordnung aufgerichtet werden kann, wie die Herren es planen, sondern dass der Heilige Geist einen plötzlichen Gesinnungswandel der Massen verursachen könnte, der auf der Basis der Wahrhaftigkeit den Satanismus und Materialismus hinwegfegen wird. Ich hoffe auf den Heiligen Geist, weil ich selbst erlebt habe, wie er wirken kann.

29.05.2017 Kirchentag:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=38491#more-38491

Anmerkungen zum Kirchentag

28.5.2017
Guten Morgen,

eigentlich interessiert mich die neoliberale Hofberichterstattung der ARD & Consorten nicht wirklich, bzw. nur dann, um wieder einmal den neoliberalen Inhalt aufzuzeigen; leider.
Dieses Mal nun musste ich vor Ekel und Widerwärigkeitsempfinden den TV abschalten: Die Berichte über den Kirchentag, wo Obama, Merkel etc. auftraten, waren einfach nicht mehr auszuhalten.
Man stelle sich das einmal vor: da stellen Christen (!) eine Plattform, auf der ein Drohnenmörder über Demokratie faseln darf. Der, der für ‚zigtausende Tote verantwortlich ist. Der, der dafür verantwortlich ist, dass durch Hellfire-Raketen Körper und Gesichter unschuldiger Kinder zerschossen werden, der das höchstens als „Kollateralschäden“ zur Kenntnis nimmt…
Da redet eine Merkel über Abrüstung, währenddesen sie mit die Hauptbefürworterin der NATO-Aufrüstung gegen Russlands „Aggression“ ist…
Da redet ein Bundespräsident, der als Mitverantwortlicher der Agenda 2010 für Elend und Sozialabbau gezeichnet hat; der mit auf dem Maidan stand als Kriegsverantwortlicher…
Wie abnormal ist diese Kirche eigentlich? Schon immer oder heute insbesondere? Wie hörig ist sie den herrschenden Eliten? Schon lange fällt mir auf, wie in den „Worten zum Tag“ des DLF zum Beispiel die Kirche das neoliberale Gedankengut verinnerlicht hat und manipulativ streut. Wem dient diese sogenannte Kirche eigentlich heute, welche Interessen stehen dahinter?

MfG. Michael Meyer

PS: Wenn ich daran denke, was für eine Rolle die Kirche zu „Wendezeiten“ der damaligen DDR gespielt hat. Und zu was sie jetzt verkommen ist. Handlanger der Eliten, ihre Schäfchen zahm zu machen… Pfui Deibel, soviel kann man gar nicht fressen…

Wird er übers Wasser gehen?
Mit dem Besuch Barack Obamas wird der Evangelische Kirchentag zum Weltereignis. Sieben Gründe, warum der ehemalige US-Präsident den deutschen Protestantismus verändern wird.

http://www.zeit.de/2017/17/barack-obama-evangelischer-kirchentag-berlin

Er kommt nicht mehr als der hemdsärmelige Leader, muss nicht mehr auf dem Boden der Tatsachen stehen. Jetzt darf seine Aura über den Dingen schweben. In seinem Gepäck soll er Hoffnung mitbringen! Sein "Yes we can"-Gefühl soll uns wieder Mut machen, nicht immer nur jener bedröppelte Hoffnungsschlager We shall overcome.

Andreas Öhler

Er wird vermutlich dem Protestantismus den Todesstoß versetzen. Schlimmer geht immer!

Der genderbesessene Westen stellt sich selbst die Falle des Aufstiegs des Islam

https://de.gatestoneinstitute.org/10438/gender-kultur-verfall

North Carolina erlitt einen einjährigen Boykott, bis es sein Transgender-Toilettengesetz zurückzog. Im vergangenen Monat bat die Nationale Lehrergewerkschaft in Großbritannien die Regierung, Kinder ab zwei Jahren in neuen Transgender-Theorien zu unterrichten. New York hat vor kurzem die erste "Trans-Puppe" vorgestellt. Amerikanische Universitäten sind hysterisch über die korrekte Verwendung von neutralen Pronomen. Auch National Geographic, anstatt über Löwen und Elefanten zu schreiben, begann, über die "Gender-Revolution" zu berichten. Eine der ersten Ankündigungen von Emmanuel Macron als gewählter französischer Präsident war, dass er Beamte aus einer "Gendergleichheits"-Liste ernennen werde.

Was bedeutet es, dass diese Gender-Manie jede Ecke der westlichen Gesellschaften und Kultur durchdringt? Laut Camille Paglia, der gegenläufigen Feministin, ist es ein Zeichen des Niedergangs der westlichen Zivilisation.

... Nach der Genehmigung der gleichgeschlechtlichen Ehe glaubte die französische Regierung offensichtlich, dass sie auch eine kulturelle Revolution fördern müsse. Laut Bildungsminister Benoît Hamon, der bei den letzten Präsidentschaftswahlen kläglich versagt hat, sind die Schulen "ein Schlachtfeld". Die Hälfte der Schüler boykottierte den Unterricht in "Gendertheorie". Dann haben französische Behörden den Studenten lächerliche Bücher wie Daddy trägt ein Kleid aufgedrängt.

Nicht die Völker zeigen hier Dekadenz - wie der Artikel nahelegt -, sondern es sind die eigenen Regierungen, die ihren Völkern den Krieg erklärt und diese verrückte dekadente Theorie durchzusetzen versuchen. Mit mäßigem Erfolg, wie man am Schülerboycott sehen kann.


Zusammenhang von Geist und Materie am Beispiel König Davids:

http://www.ewigengottes.de/2017/05/04/missverstaendnisse-ueber-koenig-david-teil-1/

Dieser Vortrag ist sehr lehrreich, denn Norbert Link erklärt am Handeln Davids, wie einmal die Gnade Gottes an ihm wirkte und wie ein anderes mal materialistische Kausalketten in Gang gesetzt wurden, die stets Unglück brachten. Beging David ein Verbrechen, setzte sich sofort eine (mechanische) Kausalkertte in Gang, die zu weiteren Verbrechen und Unglücken führten; verstand David jedoch, was er Böses getan hatte und bereute aufrichtig, beendete Gott diese Kausalkette und erwies Gnade an David. Link zeigt sehr eindringlich, wie Gott David zu höherem Bewusstsein erzog.

Auch der 2. Teil dieser für mich extrem wichtigen Predigt Norbert Links zeigt das feine Beziehungsgeflecht von geistiger und materieller Welt. Man muss sich vor Augen halten, dass dieses >Geflecht< sich über die gesamte Bibel erstreckt. Link sagte, ohne das NT ließe es sich gar nicht aufdecken. Mit anderen Worten: Das AT ist bereits in Kenntnis des NT geschrieben worden! Diese Kenntnis aber konnte nur EINER haben: Gott! Zu bedenken ist zudem, dass es in der Bibel nicht nur um dieses von Link erzählte Narrativ geht; 1000 weitere Lehren und Geschichten sind in diese Geschichte eingewoben, und umgekehrt: die hier erzählte Geschichte ist in die anderen 1000 Geschichten eingewoben. So zitierte Link ja nicht nur aus den Büchern des Samuel, sondern auch aus den Chroniken, aus dem NT und aus den Büchern des Mose. Link und viele andere Prediger zitieren in ihren Predigten über ganz andere Themen ja auch ständig die Bibel. Diese anderen Themen sind auch in dieser Geschichte enthalten.

Worum geht es? Gott hatte die Juden aus der Sklaverei befreit und führte sie in das >gelobte Land<. Gott versprach: Wenn ihr mir vertraut, werde ich euch ins gelobte Land bringen, ohne dass ihr Krieg führen müsst. Ich werde vor euch herziehen und die Einheimischen vertreiben, denn sie sind dem Materialismus verfallen (meine Worte!) und beten tote Materie (Götzen) an! (Der Tod des Materiellen (tote Materie) IST Gottesferne!) Sie opfern ihre eigenen Kinder, sind pervers und sie kultivieren den gottfernen Egoismus, was zwangsläufig (kausal) zum Tod führt. Link zitiert Beispiele für das Gottvertrauen der Juden und Beispiele des Misstrauens und des Versuches, das Schicksal in die eigene Hand zu nehmen, indem sie mit Kriegen die Einheimischen auszurotten versuchten. Gott war und ist stets gegen Kriege, aber die Gottesferne der Juden war bereits so weit fortgeschritten - und damit die Kriegslüsternheit der Juden "aufgelebt" - dass Gott die Sünde des Krieges akzeptierte und er dann soweit in das Kriegsgeschehen eingegriff, dass die Juden trotz ihrer Sündhaftigkeit den rechten Weg noch zu begreifen lernen konnten. Link erklärte diese Strategie Gottes am Thema "Ehescheidung": Gott ist gegen Scheidung, aber da die Menschen gottlos sind und das Gebot nicht halten können, akzeptiert er die Scheidungen und sagt Mose, er solle Scheidebriefe ausstellen, um die geschiedenen Frauen zu schützen.

Gott belohnt sozusagen die richtigen Wege, aber wenn der Mensch sich zu falschen Wegen entschließt, akzeptiert er ihren freien Willen und baut auf den fehlgeratenen Entwicklungen auf, um auch in falsch laufender Welt die richtigen Entscheidungen zu belohnen. Das Ziel der Menschheitserziehung Gottes ist, dass der Mensch zur Vernunft und Gottvertrauen kommt. Unter der Leitung Gottes würde sich auch diese böse, entartete Welt wieder in ein Paradies verwandeln. Es war nicht richtig, dass ich die Welt in meinem persönlichen Urteil aufgab, weil sie in meinen Augen nicht mehr zu retten ist. Sie ist nur dann nicht zu retten, wenn die Völker der Welt materialistisch sind und toten Götzen nachrennen: meist dem Geld, und wenn sie auf den falschesten aller Ratgeber hören: ihrer Angst (die ihnen die Herren der Welt mit selbst initiierten Terroranschlägen eingepflanzt haben)!

Schuld am Materialismus sind allerdings keineswegs die Völker der Welt, sondern ausschließlich deren Führer, die Herren der Welt, die ihr ganzes Wissen aufbieten, um die Völker zu betrügen und in die falsche Richtung zu lenken. Die Herren der Welt lehren bewusst falsches Wissen, um die Menschheit vom wahren Wissen fernzuhalten. Mit diesen Satanisten darf man keine Kompromisse eingehen. Ich verstehe deshalb auch nicht, wie man am ev. Kirchentag falsche Typen wie Obama reden lassen kann.

Startseite // Aktuelles // Aktuelles 116 // Aktuelles 118 // Spenden // Diskussion