Aktuelles 121
 

 

Startseite // Aktuelles // Aktuelles 120 // Aktuelles 122 // Spenden // Diskussion // Vegan

22.08.2017 Das Wichtigste ist, Gott kennenzulernen https://www.youtube.com/watch?v=0WV7uFwl4HI

Apostel Paulus am Ende seines Lebens: "Ich will IHN erkennen!" Gott zeigt mir, dass er sich freut über meine Suche nach Wahrheit, und er ließ mich finden. Mit dieser Predigt Hartwig Henkels zeigt er mir, dass es noch andere Menschen gibt, die in dieser innigen Liebe zum Höchsten leben. Ich habe ein paar ungläubige Freunde. Ich kenne sie ganz gut, und ich weiß, wie sie über Henkel denken würden, wenn sie diese Predigt hören würden, was allerdings so gut wie ausgeschlossen ist: Sie würden Henkel für einen Idioten halten, der nicht sauber denken kann: "Es ist doch sonnenklar, dass die Bibel ein Märchenbuch ist, denn es ist so gut wie bewiesen, dass das Universum im Urknall entstanden ist, dass wir ein Produkt der Evolution sind, und dass die Physik die Wirklichkeit nicht nur beschreibt, sondern auch korrekt erklärt (offene Fragen abgesehen). Es ist unmöglich, dass Jesus von einer Jungfrau geboren wurde, dass Jesu Tod vor 2000 Jahren für uns eine Bedeutung haben kann und dass es ein Leben nach dem Tod gibt - und so weiter und so weiter." Interessant für mich ist, dass diese Freunde sich weigern, diese Thesen einer genauen Prüfung auszusetzen. Ahnen sie, dass ihr Kartenhaus dann zusammenbrechen würde? Ja, ich glaube, sie ahnen es, aber sie halten an ihm fest, weil das satanische System ihnen jeden Monat einen Judaslohn bezahlt.

Hosea 4,6: "Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis!" DAS ist das größte Problem heute!

https://www.youtube.com/watch?v=XOfXo2ILIyI&spfreload=1 Hier zitiert Henkel Sprüche 2: https://youtu.be/XOfXo2ILIyI (besserer Link?)

Mein Sohn, wenn du meine Worte annimmst und meine Gebote bei dir bewahrst, 2 sodass du der Weisheit dein Ohr leihst und dein Herz der Einsicht zuwendest; 3 wenn du um Verständnis betest und um Einsicht flehst, 4 wenn du sie suchst wie Silber und nach ihr forschst wie nach Schätzen, 5 dann wirst du die Furcht des HERRN verstehen und die Erkenntnis Gottes erlangen. 6 Denn der HERR gibt Weisheit, aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht. 7 Er hält für die Aufrichtigen Gelingen bereit und beschirmt, die in Lauterkeit wandeln; 8 er bewahrt die Pfade des Rechts, und er behütet den Weg seiner Getreuen. 9 Dann wirst du Gerechtigkeit und Recht verstehen, Aufrichtigkeit und jeden guten Weg. 10 Wenn die Weisheit in dein Herz kommen wird und die Erkenntnis deiner Seele gefällt, 11 dann wird Besonnenheit dich beschirmen, Einsicht wird dich behüten, 12 um dich zu erretten von dem Weg des Bösen, von dem Menschen, der Verkehrtes spricht; 13 von denen, welche die geraden Pfade verlassen, um auf den Wegen der Finsternis zu wandeln; 14 die sich freuen, Böses zu tun, und frohlocken über boshafte Verkehrtheit; 15 deren Pfade krumm sind, und die auf Abwege geraten; 16 – damit du auch errettet wirst von der Verführerin, von der fremden Frau, die glatte Worte gibt; 17 die den Vertrauten ihrer Jugend verlässt und den Bund ihres Gottes vergisst; 18 denn ihr Haus führt hinab zum Tod und ihre Bahn zu den Erschlafften; 19 alle, die zu ihr eingehen, kehren nicht wieder zurück, sie erreichen die Pfade des Lebens nicht mehr. 20 Darum wandle du auf dem Weg der Guten und bewahre die Pfade der Gerechten! 21 Denn die Redlichen werden das Land bewohnen und die Unsträflichen darin übrig bleiben; 22 aber die Gottlosen werden aus dem Land ausgerottet und die Treulosen daraus vertrieben werden.

https://www.youtube.com/watch?v=Ofc-DGLiEhU Henkel sagt, Seele und Geist müssen getrennt werden. Offensichtlich versteht er unter Seele etwas Anderes, als ich, nämlich Gefühl.


Zbigniew Brzezinski: Typen wie er erregen mein Interesse, weil sie so ganz anders sind, als ich. Wer er privat war, weiß ich nicht, aber in seinem Beruf als Präsidenten- und Politikberater war er - wie der Titel eines seiner Hauptwerke schon besagt - ein Schachspieler. Für ihn war die Welt ein Schachspiel. Bedenkst du, dass es im Schach nur das Brett und 32 Figuren, sowie ein paar Regeln gibt und sonst nichts, ist klar, dass das Denken eines Schachspielers ziemlich armselig ist im Vergleich zu einem Menschen, der sich mit dem Kosmos als Ganzen beschäftigt. So habe ich den sehr starken Verdacht, dass Brzezinskis "Beratungen" stets zur Primitivisierung und Herabdimensionierung der Politik und der Gesellschaft, also zur Reduktion des Lebens, beitrugen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Typen wie dieser Jesuit auch nur das Geringste zum Wohl der Menschheit beitragen können. Ich sehe in Typen wie ihn Kriegsmaschinen: Denkpanzer, Thinktankbosse.

24.08.2017 https://www.youtube.com/watch?v=CfGnuYaHkVw Auch dies eine wichtige Predigt. Sie zeigt u.a., wie man sich zum echten Christen entwickeln kann, was >Beschneidung des Herzens< bedeutet, dass der >Heilige Geist< im Zentrum des Herzens eine Person ist und vieles mehr. Es gibt den einen und anderen Leser meiner Webseite, der nur meine Texte lesen, aber die Links ignoriert. Ich halte das nicht für eine gute Idee. Die "Sache", um die es geht, ist zu wichtig, als dass du dir die Bequemlichkeit des Beiseitelassens erlauben kannst. Falls du im Nachhinein feststellst, dass eine Predigt dir nicht weitergeholfen hat, hast du vielleicht eine Stunde deines Lebens verloren. Besser eine Stunde verloren, als das Leben. Vorher weiß man nie, wo man eine lebensentscheidende Erkenntnis bekommt.

Ich erlaube mir immer wieder den "Spaß", mir vorzustellen, was ein Typ wie Brzezinski (ich schreibe >Typ<, weil man hier auch Kissinger, Cheney, Wolfowitz, Helmut Schmidt, Bush, Obama usw einsetzen könnte) über eine Predigt wie dieser denken würde. Ich glaube, es würde sich eine ganz große Ignoranz, eine umfassende geistige Blindheit, zeigen. Der Typ würde - so vermute ich - besserwissend (nicht: mitleidig) lächelnd denken, Henkel fantasiere völlig realitätsfremdes wirres Zeugs daher; Henkel sei einer raffinierten Desinformation aufgesessen. Gott, Heiliger Geist, Schuld, Sünde, Erlösung, Ewiges Leben, Barmherzigkeit, Wahrheit - das gibt es in dem Schachspiel, das das reale Leben ist, nicht. Der Typ würde glauben, dass man all diese falschen Sentimentalitäten ablegen müsse, um von illusionären Emotionen ungestört rational (= "vernünftig") denken zu können. Er würde sich die Abschneidung des Herzens wünschen, um sauber logisch denken zu können. Typen wie er wollen das Maschinendenken in sich sebst manifestieren: "Anders kann man die Probleme der Welt nicht lösen!" wird er glauben, und er wird - so sagt meine Weisheit - nicht verstehen, dass Typen wie er all diese Probleme erst erzeugt haben. Die ganz großen Probleme sind Kumulationen von Anomalien, die sich aus der Differenz zwischen (stets reduziertem) Weltmodell und realer Welt ergeben. Typen wie er denken nicht nur falsch; sie sind falsch. Es gab da einmal diesen grotesken Börsenabsturz an der Wallstreet, nachdem die "Experten" den Komputerhandel im Millisekundenbereich installiert hatten. Als dann die vielen tausend Komputer über die Kurse miteinander "kommunizierten", schaukelte sich eine anfangs kleine Anomalie binnen weniger Sekunden so auf, dass die gesamte Börse abstürzte und tausende Menschen um ihr Vermögen brachte. Gut, vielleicht war das der Plan, aber das Beispiel zeigt, was passiert, wenn rationale Menschen aufeinander losgelassen werden: der Absturz des Systems ist zwingend! Wenn das System bloß eine Börse ist, kann man ja einen Champagner drauf trinken, aber wenn das System die Welt ist, ist die Sache ernst.

Typen wie Brzezinski sind Monistische Materialisten. Sie sind Urknall, Evolution und Klassischer Physik und materialistischen Philosophien auf den Leim gegangen. Sollte er einer jener Typen sein, die bewusst den Materialismus installiert haben, um die Menschheit zu schwächen und unter die Kontrolle einer gewissen Oligarchie zu bringen, - dann sollte er um den großen Betrug des Materialismusses wissen und Geist und Gott kennen. Dann bleibt nur der Schluss übrig, dass er ein bekennender Satanist ist. Satan, das ist der Durcheinanderbringer, der Mörder von Anfang an, der Widersacher Gottes, der Materialist, der Egomane. Als bewusster Satanist glaubt er sicher, endgültig verloren zu sein und keine Chance auf Rettung zu haben. Sonst würde er den bösen Weg des Todes nicht weitergehen. Gott sagt, dass niemand wirklich endgültig verloren ist; es gebe noch eine kleine Chance, die allemal besser sei, als gar keine. Aber Typen wie er denken wohl, dass sie sich entschieden haben und und nicht mehr zurück können. Zudem hält er es wohl für möglich, dass er im Bunde mit dem Teufel noch siegen könnte. Auch der Teufel kann ein Paradies für seine edelsten Jünger bereiten oder? Ich fürchte, Typen wie er glauben, der Teufel würde ein gegebenes Versprechen halten. Das aber wäre nicht dessen Art, nicht seine "Realität"! Dass die USA ihre Verträge mit ihren Vasallen nach Belieben brechen, geht u.a. auf eine Idee Brzezinskis zurück. B. dürfte also wissen, dass sein Ego bereits so sehr satanisch ist, dass auch eine innere Umkehr ihn als Person, als Ego, auslöschen würde. Es scheint ihm wohl absurd, als ein anderer, als B., überleben zu wollen.

Könnte es sein, dass Brzezinski ein Mann war, der dasselbe und mehr wusste, als ich weiß, und als Jesuit sogar ein gläubiger Mensch wie beispielsweise Henkel war, den die Umstände jedoch in den höchsten Kreis der Macht gespült hatten? Was macht ein Mann Gottes, den die Herren der Welt zum Boss des obersten Thinktanks gemacht haben, den der Vatikan mit unbegrenzten Finanzmitteln ausgestattet hat, und auf den alle US-Präsidenten und fast alle anderen Regierungen der Welt blind hören?

Was würde er tun? Er würde die Welt in eine Schule umbauen. Nicht in eine "Schule für Lebenskunst" - der Titel ist veraltet - sondern in eine >Schule der Wahrhaftigkeit< oder >Schule zur Erforschung der Wege Gottes<. Die Weisesten der Weisen würden von oben her ein System aufbauen, in welchem jeder zehn weise Männer suchen würde für die zweite Ebene, und jeder dieser Zehn x Zehn würde wiederum zehn Jünger suchen, bis hinab in die unterste Ebene. Die Obersten hätten die Aufsicht über die ihnen Unterstellten. Derartige hierarchische Systeme gibt es bereits heute en masse. Freimaurer, Jesuiten und wie sie alle heißen. Wir sehen, die Gefahr der Korruption ist riesengroß. In diesen ebengenannten Orden sind nicht die Besten an der Spitze, sondern die Bösesten, Korruptesten, Satanistischsten, Machtbesessensten. Es gibt keinen Mechanismus, der die Korruption unterbinden kann. Am Ende sammelt sich oben immer der Abschaum!

Gott weiß das. Deshalb hat er sich etwas noch viel Raffinierteres ausgedacht. Er akzeptiert den Abschaum; er akzeptiert, dass er die Welt zugrunderichtet. Aber er öffnet ein Schlupfloch aus dieser Welt heraus. Diese Welt ist KEIN geschlossenes System! Das ist der Clou! Es gibt einen schmalen Weg hinaus in eine höhere Welt, in eine Welt, die die "Superelite" EIGENTLICH herstellen sollte, aber nicht kann. Die Welt, die von den Herren der Welt, bzw. Satan, regiert wird, schliddert von Katastrophe zu Katastrophe, bis die Herren sie im Atomkrieg ganz auslöschen werden, und bis dahin werden einige Wenige das Schlupfloch in das >Reich Gottes< nutzen. Gott hat die Sache so organisiert, dass ALLE Wahrheitssucher belohnt werden, indem sie sozusagen von innen her, aus dem soganannten Unterbewusstsein, dem Seelenkern, mit Erkenntnissen belohnt werden. In der Bibel steht, dass Gott sich vor Sündern verbirgt, sich jedoch von Wahrheitssuchern finden lässt. Schritt um Schritt!

Die Wahrheitssucher werden von "innen", vom Heiligen Geist, eingeweiht. Parallel hierzu ist ein intensives Bibelstudium ("sola scriptura!") nötig, denn die Bibel bietet eine "objektive" Kontrolle, die man braucht, um dämonische Einflüsterungen, die ebenfalls von innen kommen können und von Laien mit dem Heiligen Geist verwechselt werden können, zu erkennen und ihnen widerstehen zu lernen. Die Bibel ist die Kontrolle des Geistes, der sich - zu recht oder zu unrecht - als "Heiliger Geist" ausgibt. Gott selbst sorgt dafür, dass der Abschaum keine Chance hat, den Weg ins Himmelreich zu gehen, es sei denn, der Abschaum tut Buße, kehrt um, bereut seine Verbrechen und beginnt aufrichtig Wahrheit zu suchen und zu tun und beendet seine Karriere als Abschaum.

Was ich hier schreibe, ist keine Theorie.

https://youtu.be/CfGnuYaHkVw // https://youtu.be/GJ4c9CBlAVk Über die Wahrheit und die Konsequenzen für das praktische Leben. Über das Wort Gottes und warum es die Wahrheit ist.

25.08.2017 Noch einmal Evolution:

Ach ja, diese Kritikaster! "Ich bin felsenfest von der Evolution überzeugt! - Steck dir deine Bibel sonstwo hin!" Nachgefragt: Er wusste nicht den Unterschied von Makro- und Mikroevolution. Er wusste nicht, dass die Mutation am Genom stattfindet und die Selektion am Phänotyp. Und er wusste nicht, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Von der nichtreduzierbaren Komplexizität hat er auch noch nichts gehört! Die Bibel hat er natürlich nicht gelesen. Aber er wusste (felsenfest?), dass sie ein Märchenbuch ist. Von wem? Das wusste er auch nicht. Eigentlich wusste er gar nichts. Aber er hat Abitur und ist felsenfest überzeugt. Na dann Gute Nacht!

26.08.2017: Ein kleiner "märchenhafter" Bibelvers

1. Johannes 4, 18: "... die vollendete Liebe treibt die Furcht aus". Wer wirklich liebt, ist angstlos. Dieser Vers meint nicht >Ehrfurcht (vor Gott)<; deshalb benutze ich das Wort >Angst<. Dieses kleine Sätzchen bedeutet, da es biblisch, also wahr, ist, dass ein Mensch, dessen Liebe vollendet ist - der Gott sieht - sich vollständig vom Otto-Normalverbraucher, dessen Leben von Ängsten bestimmt ist, abhebt. Es ist keine arrogante egoistische Abgehobenheit - die einzige Abgehobenheit, die ein Materialist kennt, es mangelt ihm Liebe und er hat zuviel (und gefühlt immer zu wenig) Prestige; es ist die Abgehobenheit, die ihn aus der Sklaverei enthebt und ihn wirklich und wahrhaftig frei macht. Jeder Mensch sehnt sich nach dieser umfassenden Liebe, die Zeit nicht kennt, die ewig ist und die den Tod nicht kennt, aber die Bedingung dazu will (fast) niemand erfüllen.

28.08.2017 Bibelkritik, Kritik an Paulus

Gestern sah ein bibelkritsches Video, in welchem behauptet wurde, Paulus habe sein eigenes Christentum erfunden, ganz ohne den historischen Jesus. Paulus habe sich bloß für den "geistigen" Jesus - Christus - interessiert und habe die wahren Jünger, die Jesus zT noch persönlich gekannt hatten, (Jakobus, ein Bruder Jesus, wird genannt,) als Konkurrenten empfunden und bekämpft. Paulus habe sich zudem über Jesu Beschränkung auf die Juden hinweggesetzt und habe Heiden missioniert. Der Kritiker meint, die "eigentlichen" Christen um Jakobus seien im Aufstand der Juden gegen die Römer umgekommen, wohingegen die Paulinischen Christen, die es dank Heidenmission in der heutigen Türkei, in Griechenland und Rom gab, überlebt haben. Zudem habe Paulus das Christentum romfreundlich gestaltet, und nur so konnte seine Religion später Staatreligion werden. Es wird der Eindruck erweckt, Jakobus sei, da er Jesu Bruder war, Jesus näher gestanden und habe "deshalb" dessen Lehre authentischer vertreten, als Paulus, der Jesus nicht gekannt hatte und die Evangelien seinen Briefen nicht einmal zitiert habe. Nun, ich halte es für einen Fehlschluss, aus leiblicher Verwandtschaft auf geistliche Verwandtschft zu schließen. Meine Geschwister und Eltern beispielsweise wissen/wussten absolut nichts von meiner Webseite, meiner Philosophie und meinen Glauben und wollen auch nichts davon wissen. Jesu war es wohl ähnlich gegangen, denn er behandelte seine leiblichen Angehörigen ziemlich unwirsch. Siehe Matt.12,47-50. Wozu muss Paulus Jesus zitieren? Ich sehe in Jesu und Paulus' Lehre keine philosophischen Differenzen; ergo sind Zitate nicht nötig.

Ich sehe jedoch, dass Jakobus' Linie stark abwich von Jesu Lehre, und deshalb tat Paulus recht, Jakobus zurechtzuweisen. Jakobus wollte alle jüdischen Vorschriften (Beschneidung, Ernährung (Rein und unreine Nahrung), und die 1000 kleinlichen Sabbatgesetze) eingehalten wissen und hatte sich des Neuen, das Jesus brachte, weitgehend verweigert. Da wird also Paulus unterstellt, das Christentum verfälscht zu haben und übersieht, dass Paulus, hätte er fälschen wollen, seine Lehre sicher mit Jesuzitaten nur so gespickt hätte. Auch Pausus' Damaskuserlebnis wird ihm nicht geglaubt, da es einen Widerspruch gibt: An einer Stelle der Apostelgeschichte haben seine Begleiter etwas gesehen, aber nichts gehört, an einer anderen Stelle, bei der Paulus sich auf dasselbe Ereignis bezieht, haben sie etwas gehört, aber nichts gesehen. Widerspruch! Fälschung! - Ich meine, hätte Paulus gefälscht, wäre dieser Fehler nicht passiert. Ich vermute, Paulus, der nach dem Ereignis einige Tage blind geworden und auch sonst total erschüttert war, hat sich ganz einfach an einer Stelle falsch erinnert, was seine Begleiter ihm berichtet hatten. Vielleicht haben auch seine Begleiter später aus ihrer Erinnerung die Sache falsch erzählt. Möglicherweise will uns die Bibel bloß darüber aufklären, wie unzuverlässig Zeugenaussagen von Leuten sind, die nicht wirklich beteiligt waren. Was seine eigenen Erlebnisse betrifft, hat Paulus sich jedenfalls nicht wiedersprochen.

Die Juden, so sagt der Film, hatten einen Aufstand gegen die Römer begonnen, weil sie der Überzeugung waren, ein Messias sei auf dem Weg, um ihnen zu helfen, aber er kam nicht, und so gab es sehr große Verluste an Menschenleben und der Tempel wurde zerstört. Wahrscheinlich hatten die Christen unter Jakobus mitgekämpft und wurden ausgerottet. Jesus haate gesagt, sein Reich sei nicht von dieser Welt. Hatten Jakobus & Co das verstanden? Paulus jedenfalls hatte es verstanden. Damals wie heute gibt es die sogenannten >Buchstabengläubigen< und jene, die den Sinn verstanden haben. Die Bibel hätte nicht ihren Wert, wenn sich damals die Buchstabengläubigen durchgesetzt hätten.

Bis jetzt wurde in all diesen Kritiken und Verteidigungen nicht bedacht, dass es im Falle, dass es sich bei der Bibel um das >Wort Gottes< handelt, Irrwege sind, den Inhalt und das historische Zustandekommen der Bibel materialsitisch behandeln zu wollen. Die historischen Umstände spielen schlichtweg keine Rolle! So hat ja auch Gott die Welt und den Menschen vor 6000 Jahren aus seinem Geist geschaffen, und die empirischen physikalischen "Gesetze" lassen es so aussehen, als ob die Welt 15 Milliarden Jahre alt und aus nichts entstanden sei.

29.08.2017 Ein kleiner "märchenhafter" Bibelvers

Galater 4,19: "Meine Kinder, um die ich noch einmal Geburtswehen leide, bis Christus in euch Gestalt gewinnt." Es geht mir darum, dass dir bewusst wird, wie leicht Sätzchen wie dieser überlesen werden. Die große Masse bekommt derartige Sätze ja gar nicht erst zu Gesicht, weil sie die Bibel für ein Märchenbuch hält, aber auch vielen, die immerhin die Bibel lesen, fällt die Brisanz dieses Satzes nicht auf und sie lesen über ihn hnweg, ohne dass ein Gedanke angeregt wurde. Paulus, der Autor des Galaterbriefes, leidet Geburtswehen, denn es ist sein Anliegen, in seinen Schülern einen Keim zu setzen, der zu einem Christus heranwächst. Was heißt das? Nun, stelle dir Jesus vor. Dieses Bild ist der Keim. Nun lehren Paulus - und heute die Bibel - Dinge, die dieses Jesusbild verfeinern. Je intensiver wir uns mit diesem Bild beschäftigen, desto differenzierter und deutlicher wird das Bild. Da dieses Bild in unserem "Gehirn" - besser: in unserer Geistseele - generiert wird, umfasst dieses Bild jene "Seelenmasse", die wir zur Erstellung dieses Bildes verbrauchten. Das heißt, da unser "Gehirn" (Seele) lebt und denkt, lebt und denkt auch der Bereich unserer Seele, der Jesus repräsentiert. Dieser Jesus in uns lebt und denkt. Wenn wir nebst dieser Bilderstellung ein paar Jahrzehnte Wahrheit gesucht haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dieser Jesus in uns dem echten Jesus so ähnlich ist, dass Jesus selbst dieses Bild vervollständigt und korrigiert. Dieses Jesusbild in uns wird letztendlich nicht von uns generiert, sondern von Christus selbst. Das zu verstehen erfordert freilich ein eingehendes Studium der geistigen Gesetze.

Galater 5,1: "Lasst euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen." Sprüche wie dieser veranlasste die Herren der Welt, die Bibel und das echte Christentum zu verfälschen, soweit es ihnen möglich war. Sie manipulierten die Lehrpläne in den Schulen und den theologischen Fakultäten, aufdass Generationen von Schülern und Priestern ausgebildet wurden, die nichts mehr vom Geist wissen und vollständig dem Materialismus verfallen sind. Sie beeinflussen die Predigten in den Kirchen dahingehend, dass die Kirchenbesucher nichts von dieser befreienden Lehre verstehen. Statt die Gesetze des Geistes zu erklären, zelebrieren die manipulierten Priester der Amtskirchen eine menschengemachte, weltliche Ethik: die allgemeinen Menschenrechte auf materialistischer Basis: "dem Leib soll geholfen werden; den Geist gibt es nicht!" Die Bibel wird in den Amtskirchen und Schulen systematisch falsch interpretiert.

Dr. Paul Schulz: Warum ich Atheist geworden bin https://www.youtube.com/watch?v=9UGDlKeQctQ Spätestens als er sich über die Quantentheorie informierte, hätte er auf die Idee kommen können, dass Geist existiert. Aber die Physikerkollegen haben ihm wohl nur die raumzeitliche Quantenphysik erklärt und zB die Briefe Schrödingers, in welchen von der Entdeckung Gottes geschrieben wurde, vorenthalten.

02.09.2017: Was ist Illusion und Lüge, was ist Wahrheit und real?

Wenn ich aus dem Fenster schaue, ist die dreidimensionale materielle Welt eine Illusion. Aber sie ist eine systematische Illusion, die saubere Rückschlüsse auf die geistige Wirklichkeit, die die ungefälschte Quantenphysik (beispielsweise) beschreibt, erlaubt. Die abgeernteten Getreidefelder sind Teil dieser systematischen Illusion, aber dass sie Monokulturen sind, zeigt die Ideologie der Gewinnmaximierung des Neoliberalismusses. Das Fehlen jeglicher Vielfalt auf den Feldern - es wir so gut wie keine Nahrungspflanze mehr angebaut - zeigt klar den satanischen Umbau der Natur an. Die Berufswelt der Menschen ist vollständig auf Lüge und Illusion aufgebaut. Das kann ein Laie selbstverständlich nicht verstehen, denn er weiß nicht, dass bereits bei der Gründung des Logik, bei der die Frage abzuhandeln war, ob Logik (und Mathematik) erfunden (konstruiert) wurde oder Gegebenes (Natur) erforsche, willkürlich (=unlogisch!!!) festgelegt wurde, dass Logik und Mathematik NICHT konstruiert seien. Das heißt: Die Welt ist logisch (mathematisch) und wird bloß noch erforscht. Das ist falsch! Auf dieser falschen Basis ist alles Berufswissen Illusion, denn alle Berufe setzen eine gegebene Welt voraus. Die Menschenkultur ist heute durch und durch Illusion und dazu noch gelogen. Es gab Zeiten, in denen die menschliche Kultur ehrlicher war und sich immerhin auf dem Level der materiellen Natur befand. Es gab aber auch Zeiten, in denen sich die menschliche Kultur ganz im Status der Wahrheit befand. Diese Kultur gibt es auch heute, aber nur sehr, sehr wenige Menschen sind Teil dieser großartigen Kultur.

Ich kenne diese drei Abstufungen: Die Erste Kultur ist jene, die ganz in und mit Gott lebt. Die Zweite Kultur lebt ganz natürlich mit Pflanzen und Tieren "auf Augenhöhe" zusammen, und die die Dritte Kultur ist die, die wir heute in den Schulen lernen und durch Fernsehgucken einüben: Sie ist vollständig erlogen und dem sicheren Untergang geweiht. Ich lebe in allen drei Kulturen, aber die dritte ist mir transparent geworden, die zweite lieb (sage ich als Veganer) und die erste ist mein neues ewiges zu Hause.

Ein Traum

Gestern träume mir in der Frühe: Ich befand mich in einer gößeren Menschenansammlung. Die Häuser um mich herum waren allesamt aus Brettern zusammengezimmert. Ein kleiner Junge tanzte um mich herum und ärgerte mich ständig, inden er mich knuffte, mir an den Haaren zog und so weiter. Irgendwann nervte mich dieser Knirps und ich rief: "Verschwinde, hau ab!" Der Junge veschwand. Einige Zeit später kamen ältere Männer, denen ich sofort ansah, dass sie Politiker waren. Sie warfen mir vor, ich habe diesen Jungen entführt und umgebracht. Die Herren standen vor mir, und mir war klar, dass sie mich zum Tode verurteilt hatten. Mein Herz begann zu pochen. Doch mit einmmal wurde mir alles klar! Ich sah es vor meinem inneren Auge, und ich sagte ihnen, was ich sah: "Ihr habt den Jungen versteckt, um mich anzuklagen und schließlich umzubringen. Ich kenne euch. Ich weiß: Ihr kennt die Bibel. Im Alten Testament wird Dutzendfach in den Königen und den Chroniken gezeigt, dass die Völker stehen oder fallen mit ihren Herrschern. Wandelten die Könige mit Gott, lebte das Volk in Friede und Wohlstand, wandelte der König mit Götzen und anderen falschen Zielen, kam über sie und ihre Völker Elend, Krieg und Untergang! Alle Völker hatten ihre >Männer Gottes<, die Seher oder Propheten. Hörten die Könige auf sie, ging es der Nation gut, brachten sie ihre Propheten um, kam das Volk und auch Königshaus um. Nun, ihr Herren der Welt, sage ich euch: Wenn ihr mich umbringt, werde nicht ich, sondern ihr und das Volk umkommen, denn ich bin gemeinsam mit meinen Brüdern im Glauben eine der Manifestationen der Seele dieses Volkes. Eure Welt kann ohne geistige Basis nicht existieren. Wenn ihr mich umbringt, zerstört ihr eure eigene Welt. Wir Kinder Gottes sind die Hüter der Welt; ihr seid es nur zum Schein!" Dann wachte ich auf, und im ersten Moment war mir dieser Traum sehr unangenehm, ja geradezu peinlich, denn ich dachte, er sei ein größenwahnsinniger Wunschtraum. Einem, der nach dem Befehl der Herren der Welt ein Sklave zu sein hat, steht Größenwahn nicht zu. Größenwahn ist ein Merkmal der Herren der Welt, aber doch nicht meines! Trotzdem werde ich mich künftig noch mehr mit der Frage beschäftigen, was genau Jesus mit dem Wort >Demut< meinte.

Warum unangenehm? - Ganz klar: Ego-Reste! Das Ego entsteht ja aus einer Verwechslung, nämlich der von Sein und Schein. Aufgrund von Egolosigkeit bekommt man Einsichten ins Sein, und das Ego ist sofort zur Stelle und bildet sich etwas darauf ein, obwohl es ja ein Einsichtenverhinderer ist. Das Ego schmückt sich stets mit fremden Federn.

04.09.2017: https://www.youtube.com/watch?v=O7IOfuOPAb4 Dieser Vortrag Walter Veiths über die industrielle Zerstörung unseres Planeten müsste eigentlich den Titel tragen: "Die verheimlichte Seite des Neoliberalismusses". Kapitalismus und Industrie, sowie Umweltvergiftung, haben wir schön länger, aber der Neoliberalismus hat daraus eine umfassende Ideologie gemacht. Dieses allesumfassende Sytem wird heute allüberall als das Non-Plus-Ultra gefeiert und gelehrt. Bedenke: Zu einem Auto gehört auch das Gift, das es produziert. Die Wirtschaftsform und die ihr anhängende Politik tun so, als ob das Gift nicht zum System gehören würde. Auch tun sie so, als ob die Kriege und das Massenelend nicht Teil des Systems seien. Sie tun so, also ob.... Sie lügen systematisch. Das System des Satans ist definitiv am Ende, und ich weiß nicht, ob ich mich freuen oder weinen soll.

05.09.2017 Noch ein Traum

Von 1982 bis 1986 führte ich solange ein Traumtagebuch, bis mir die Träume nichts mehr sagen konnten. Von da an schrieb ich meine Träume nicht mehr auf. Bis vor wenigen Tagen. Heute träumte ich folgendes: Ich befinde mich mit Schulkameraden und Lehrern in einem Wald, in welchem ein >Stück< aufgeführt werden soll. Jeder Schüler bekam seine Rolle zugewiesen, und ich stellte betrübt fest, dass alle Schüler ihre Rollen perfekt konnten, nur ich nicht. Ich fühlte mich völlig fehl am Platz. Ich wusste nicht, was ich tun soll. Ich fühlte mich schwach, dumm und elend. Doch dann fiel mir ein, dass ich ja im Unterschied zu früher >das Wissen< habe! Statt den Verlierer, der seine Rolle nicht beherrscht, zu spielen, ging ich ins Sekretariat und meldete mich von der Schule ab. Das Sekretariat war eine strenge Frau an einem Schreibtisch mit vielen Akten mitten im Wald. Die Sekretärin, bzw. Schulleiterin, suchte meine Akte heraus und warf sie verächtlich in einen großen Papierkorb. "Sie sind nicht der erste, der hier landet!", sage sie in herrischem Ton. Erleichtert verließ ich den Schauplatz des Schauspieles. Die Versagensängste und die Dummheit waren wie fortgeblasen. Ich fühlte mich im wahrsten Sinne des Wortes erleichtert. "Seltsam", dachte ich, dass inmitten eines so realen Waldes etwas so Falsches stattfinden kann. Ich begann zu laufen, und ich merkte, dass ich im Dauerlauf nicht im Geringsten ermüdete. Ich folgte einem Waldweg um einen See herum. Am Wegrand stand ein Schreibtisch mit einem Jahreskalender in Buchform darauf. Ich öffnete ihn und fand zu menem Erstaunen auf jeder der 365 Seiten ein Ölgemälde, das wahrscheinlich mit dünnen Wachsmalstiften gemalt war. Die vorwiegende Farbe war Rot. Jedes Bild ein Original! Unter dem Bild schien schwach die Lineatur der Seite durch. Ich nahm das Buch an mich und lief weiter. Dann merkte ich, dass jemand hinter mir herlief. Ich wollte aber allein sein und rief: "Verschwinde! Hau ab!", aber der junge Mann lief in geringem Abstand weiter hinter mir her. Wir kamen zu einer Yacht. Ich bestieg sie; der junge Mann hinter mir her. Ich lehnte mich an die Reling und sagte: "Wenn man >das Wissen< ernsthaft jagt, lässt es sich einholen. Dieses Schiff gehört einem Millardär, der es nicht braucht und deshalb einem Freund geliehen hat, aber auch dieser braucht es nicht. Also steht es hier sinnlos herum. Wusstest du, dass Gott alle mit Manna versorgt, die ihn wahrhaftig suchen?" Er fragte: "Was ist das?" Ich antwortete: "Du kennst doch die Bibel! Als Gottes Volk noch Gottes Wegen folgte, versorgte er es mit einer nie endenden Speise, die vom Himmel fiel."

Leider wachte ich auf. Ich hätte gerne gewusst, wie die Geschichte weiterging, und wer der junge Mann war, der mir gefolgt war. Mir fiel dieses kunstvolle "Malbuch" ein, das ein Künstler liegengelassen hat. Die Gemälde waren auf dem Kunstmarkt sicher völlig wertlos. Im Halbschlaf dachte ich an all diese >berühmten< Maler, zB Picasso, deren Bilder Millionen "wert" waren. Warum schätzten die Herren der Welt, die die Lüge und den Betrug zum Prinzip erhoben haben, diese Bilder so hoch ein? Mir fiel die Antwort wie Schuppen von den Augen: Um echte Kunst zu verhindern! Wie das? Ich habe einen sehr großen und dicken Bildband mit hunderten Reproduktionen von Gemälden vom Mittelalter bis in die 80er-Jahre des 20. Jahrhunderts. In diesem Buch befinden sich sehr viele sehr kunstvolle Gemälde, die nicht zustandegekommen wären, wenn die Herren der Welt die Kunst verhindert hätten. Trotzdem: Die Gemälde sind Ergebnisse stark verdünnter Rinnsale echter Kunst, denn die echte Kunst, das sind die Künstler selbst und nicht ihre Produkte. Leider wurden und werden die echten Künstler unterdrückt und deformiert, und es sind ihnen nur sehr rudimentäre Ausdrucksformen gestattet.

Beim halbwachen Nachsinnen - ich weiß wirklich nicht, ob ich noch träumte oder doch schon wach war - fiel mir ein, dass meine vegane Ernährung irgendwie mit dem Manna zusammenhing. Sie ist wahrscheinlich eine Vorstufe davon, denn pflanzliche Nahrung enthält 100-fach weniger Gifte, als tierische. Ich dachte an das junge Bauernpaar, das echte Dreifelderwirtschaft betrieb ohne Dung und ohne Pestizide! Die Möhren dieses Bauern hielten wochenlag, im Gegensatz zu den Biomöhren aus dem Supermarkt, die bereits nach weigen Tagen faul werden. Kartoffeln, Kohlrabi: ein Gedicht! Blumenkohl und Sellerie haben zwar nur ein viertel der Supermarktgröße, aber man kann von einem Acker auf fast 500 Meter NN wohl kaum mehr erwarten. Ich finde es faszinierend, dass diese Bauern von vielleicht 5 Ha Land, von dem sie jeweils 1/3 bewirtschaften, leben können.

06.09.2017 Krieg gegen die Natur https://www.youtube.com/watch?v=O7IOfuOPAb4 US-Thinktankbosse sagen über die Politik der USA: "Wir haben keine Freunde; wir haben Interessen!" Dieselben Interessen, mit denen heute, in diesen Zeiten des Neoliberalismusses, Politik gemacht wird, zerstören in ungeheuerlichem Ausmaß die Natur, ja das Leben schlechthin. Diese Bosse - ich denke hier an die einflussreichsten Politikberater wie Kissinger, Brzezinski, Georg Friedman und wie sie alle heißen - sind hochintelligent und trotzdem gleichzeitig strohdumm. Wie geht das? Nun, Brzezinski hat in seinem einflussreichen Buch "Das große Schachbrett" die Weltpolitik mit dem Schachspiel verglichen. Stelle dir einen Schachgroßmeister vor, ein wahres Schachgenie, der die Geschicke der Welt lenkt! DAS ist unsere Situation. Im Schach super und als Politiker eine Null! Wieso sind die Politiker absolute Nullen? Sie können doch so gut intrigieren und haben Köpfe wie Elefanten, um sich tausende Lügen merken zu können. Das stimmt. Aber da sie nichts vom Geist wissen, wissen sie nicht, wie das Leben funktioniert. Sie stützen ein System, das ein paar Reiche fördert auf Kosten der Natur und der Menschengemeinschaft: "Die Gewinne privatisieren und die (gleichhohen) Kosten sozialisieren!" ist der Leitspruch dieser sogenannten Intellektuellen. Die "Elite" denkt: "Super! Wenn Natur und Menschengemeinschaft die Kosten tragen, bekommen wir die Übervölkerung in den Griff! Die Massen verhungern und wir sind fein raus." Die Reichen haben sich von ihrer Lebensgrundlage längst abgeschnitten.

Alle modernen Lehrbücher beweisen, dass der moderne Mensch nichts vom Zusammenhang von Geist und Materie weiß. Der moderne Mensch weiß nicht, dass Geist existiert. Einzig die Bibel, das einzige Buch der Wahrheit, das die Herren der Welt ihren Sklavenmassen nicht vorenthalten konnten, enthält ein altes Wissen um den Geist und um dessen Zusammenhang mit der Materie. In der Bibel steht klar geschrieben, dass es einen Zusammenhang von Naturkatastrophen und Ethik gibt. Es wird klar unterschieden zwischen göttlicher und menschlicher Ethik: Gottesrecht und Menschenrecht. Es wird gesagt, dass im Fall, dass der Mensch selbst versucht, seine Geschicke zu leiten, Schiffbruch erleiden wird, denn sein Verstand ist zu kurz und seine Intelligenz zu niedrig. Seine Interessen schaden ihm selbst, da er sich selbst nicht kennt. Seine (menschengemachte) Ethik ist tödlich! In der Bibel steht, dass die Befolgung von Gottes Wegen, die Einhaltung Gottes Ethik, auch die Natur freundlich macht. Katastrophen bleiben aus, die Ernten werden größer und besser, Mensch, Tier und Pflanze werden gesünder. Der moderne Mensch versteht von diesen Dingen absolut nichts mehr, und das ist es, was ihn umbringen wird: als Individuum und als Rasse. Das materialistische System des Neoliberalismusses ist eine Konsequenz des Nichtwissens um Geist und Gott.

Der Unwissende - so nenne ich den modernen gottlosen Menschen - weiß nicht, dass seine Intelligenz aus seinem "Unterbewusstsein" kommt, dessen unterste Schichten nicht im Gehirn sind, sondern im raum- und zeitlosen Fluidum, dem Äther oder besser: dem Geist. Das gesamte materielle Universum ist in diesem einen raumlosen Geist und da er raumlos ist, ist auch in jedem Atom der gesamte Weltgeist drin. Je tiefer wir Menschen in unser eigenes Unterbewusstsein eintauchen, desto höher steigt unsere Intelligenz und Weisheit. Tief im Innersten finden wir die großen Wahrheiten, die wir in der Bibel finden. Darunter finden wir den Bereich des "Übermenschen" oder "Mustermenschen" Jesus, und direkt darunter, inmitten der individuellen Menschenseele, ist Gott, die Höchste Intelligenz des Universums.

Nun ist es der Materialismus, also die Ideologie der Moderne, der den Zugang zum Unterbewusstsein systematisch abschneidet! Der Materialist ist von seiner Intelligenz abgeschnitten. Deshalb sind alle seine Interessen und Willensbekundungen prinzipiell falsch. Das ist die biblische Todsünde, die nicht vergeben werden kann. Sie kann nicht vergeben werden, weil die Einsichtsfähigkeit, die Buße und Reue, als Möglichkeit verschwunden sind. Ein Materialist KANN seine Situation nicht verstehen, kann nicht bereuen, und deshalb wird er mit absoluter Sicherheit sterben. Auch alle materialistisch geführten Nationen werden untergehen. Also alle Politiksysteme mit "Interessen" und "Menschenrechten"!

Nun, echte reine Materialisten sind sehr, sehr selten. Ich habe noch nie einen getroffen. Aber ich kann mir vorstellen, dass Kissinger und Brzezinski solchen Ungeheuern sehr nahe kommen. Kann ein Brzezinski sein Lebenswerk widerrufen? Bultmann, der berühmtgemachte evangelische Theologieprofessor und -irrlehrer, hat immerhin auf dem Sterbebett widerrufen! Ihm war in seinen letzten Lebensstunden Lebens klargeworden, dass er Generationen von Studenten auf Irrwege geführt hatte.

Ein Philosophieprofessor sagte einmal ganz richtig: "Wir laufen alle in unseren Sehrinden herum!" - Und da unsere Ideologie die Erscheinungswelt in den Sehrinden generiert, ist es unsere Ideologie, die die großen Naturkatastrophen und den Untergang ganzer Völker verursacht. Wir vernichten uns selbst mit dieser falschen Ideologie, die mit dem Glauben an das sinnlich Erfassbare begann. Was sagte Eva zum vom Teufel dargebotenen verbotenen Apfel? 1 Mose 3,6: "Und die Frau sah, dass von dem Baum gut zu essen wäre, und dass er eine Lust für die Augen und ein begehrenswerter Baum wäre." Adam und Eva verließen Gottes Gebote, die geistigen Gesetze, indem sie glaubten, was sie sahen. Sie wurden gottlose Materialisten, verfielen Sünde und Tod.

Walter Veith ist einer der wenigen hochintelligenten Professoren, die den Materialismus als Selbstmordprogramm erkannt und die richtige Konsequenz gezogen haben. Er hat zudem den ganz großen Irrtum des Vatikan erkannt, der von einer Manipulierbarkeit des Weltgeistes durch den Menschen ausgeht. Der Papst glaubt nicht an einen menschenunabhängigen Gott mit individuellem Bewusstsein, sondern an einen im Prinzip unpersönlichen Weltgeist, den man manipulieren könne. Er glaubt, das "Ich" Gottes sei vom menschlichen Kollektiv programmierbar. Dies ist die Ideologie Satans, und deshalb ist der Katholizismus nicht christlich, sondern satanisch. Klar kann man seine eigenen menschlichen Interessen in den Kollektivgeist eingeben, aber das endet stets in Katastrophen, auch Naturkatastrophen wie ich oben erklärte. Aber das widerlegt nicht die Tatsache, dass Gott und nicht der Papst die Höchste Intelligenz ist, und der Mensch täte gut daran, die Gesetze, die Gott aufgestellt hat, zu befolgen, als diesen zuwiderzuhandeln, was derzeit die Politik der Menschheit ist.

Ich bin erleichtert darüber, dass ich im Vatikan den Sitz des Clubs der Herren der Welt gefunden habe. Der Vatikan mit seinem, weißen und seinem schwarzen Papst und seiner mörderischen Kampftruppe, die sich zynischerweise "Jesuiten" nennt, hat die Weltmacht erobert. Ein jahrhundertelanger Traum ist realisiert. Der Vatikan ist der Regierungssitz des Satans. Leider haben die Protestanten ihren Widerstand gegen den Vatikan aufgegeben und ihre Selbstaufösung beschlossen. Das Fußvolk weiß noch von nichts, aber die evangelische Führung hat den Papst als Oberhaupt anerkannt und hat den Vertrag unterzeichnet, dass sie das Papsttum nicht mehr als Antichrist bezeichnen werden. Der Protestantismus hat sich dem Satanismus gefügt. Ich erkenne dies auch an seinem Bestreben, gefälschte Verdränger-Bibeln auf den Markt zu werfen.

Nachtrag: In Epheser 3,18 ist das materialistische Raum-Zeit-System konkret angesprochen: "...damit ihr mit allen Heiligen begreifen könnt, was die Breite und die Länge und die Tiefe und die Höhe ist." In Vers 17 wird zudem von Christus gesprochen, der in unseren Herzen wohnt, also im Zentrum unserer individuellen Seelen. Das Verhältnis von raumzeitlicher Materie und Zeit ist in besagtem Vers 18 angedeutet: Breite, Länge, Tiefe, Höhe! Das sind nicht drei, sondern vier Dimensionen. Gott und Jesus sind in der Höhe, im Himmel, in der vierten Dimension, die wir in uns finden, wenn wir danach suchen.

Seltsame und interessante Links über alle unmöglichen Themen: https://www.youtube.com/watch?v=I2iK63HG7rg&t=0s // https://www.youtube.com/watch?v=bNROpknHa7o

08.09.2017: Was ich hätte sagen sollen:

Als ich um das Jahr 2000 Philosophie studierte, besuchte ich ein Logikseminar, in welchem von der Professorin in der ersten viertel Stunde die interessanteste Aussage gemacht wurde: "Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Die Logik existiert in der Natur, und wir Menschen entdecken und erforschen sie bloß
2. die Logik wird erst von uns konstruiert. Wir verfolgen ab jetzt ausschließlich die erste Möglichkeit."

Ich hätte hier sagen sollen: "Wären wir als künftige Machthaber und nicht als Sklaven vorgesehen, hätten wir allerdings die zweite Möglichkeit vorgesetzt bekommen, bzw. gewählt."

09.09.2017: Katholizismus ist heidnisch: https://www.youtube.com/watch?v=BxCOQPyn5LU&feature=push-u&attr_tag=XqwZedBxfeHObu7f-6 Schlimmer noch: Er ist ein Ausbeutungs- und Versklavungssystem, das die wahre christliche Botschaft verdunkelt und das bis in die Neuzeit hinein sogar alle Menschen, die trotzdem zur Wahrheit gefunden hatten, umzubringen versucht hatte. Ihr Bestreben, das wahre Christentum zu bekämpfen, hat der Katholizismus (genauer: der Vatikan) bis heute nicht aufgegeben. Das Papsttum ist definitiv der Antichrist. "Katholizismus - ein durch 2000 Jahre wandernder Karnevalszug, und man wundert sich, dass so wenige Menschen durchschaut haben, dass hier mit dem Christentum der letzte Humbug getrieben worden ist und auch vom jetzigen Papst betrieben wird."

Leider hat, ich glaube im Jahre 2001, die protestantistische Führung den Papst anerkannt und und hat sich ihm unter dem Deckmantel der Ökumene unterworfen. Der Kopf des Protestantismusses ist katholisch geworden; der Leib hats noch nicht recht gemerkt, bis auf ein paar "Sekten" wie die Siebententagsadventisten. Das mit den Katholiken gemeinsam geplante Fest zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation am 31. Oktober 2017 wird ein Fest der Lüge und Heuchelei werden.

10.09.2017 Verwirrung

Wir leben in Zeiten der Verwirrung. Die Herren der Welt, die wahren Herrscher hinter den Kulissen, haben beschlossen, die Völker der Welt in Verwirrung zu stürzen. Die Verwirrung schwächt die Völker; die Herren können sie deshalb leichter in Knechtschaft und Armut halten. Dass die Verwirrungsstrategie nicht nur via Lügenfernsehen und Lügenpresse durchgeführt wird, sondern auch via Schule und Universität, erkennt der Wache daran, dass Kindern, Schülern und Studenten jede Menge künstlicher, unnötiger Stress gemacht wird. Stress ist ein Durcheinanderbringer ersten Ranges! Auch an den Früchten dieser Verwirrungsarbeit kann man Bestätiging finden: Die meisten Studenten (von Schülern zu schweigen!), mit denen ich rede, können nicht mehr Wahrheit suchen. Es fehlen Ziel ("Es gibt keine Wahrheit!") und Methode (Wahrheit in der Erscheinungswelt?). Ich selber bin gegen jegliche Verwirrung immun. Einmal durch meine Philosophie, die mir ein Ordnungssystem gibt, mit dem ich die zusammenhanglosen Informationsbrocken einordnen kann, und zusätzlich mein christlicher Glaube auf Basis der Bibel. Das größte Ordnende allerdings ist der Heilige Geist, der aufgrund meiner Philosophie und meines Glaubens zu mir gekommen ist (oder andersherum: Philosophie und Glaube, die durch den Heiligen Geist zu mir kamen).

Der Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser hat Ordnung in seinem Kopf: "Die USA bombardieren am häufigsten andere Länder. Also sind sie die Aggressoren und nicht Gaddafi, Saddam, Assad und Putin." Ganser hat mit seinen historischen Analysen, die man bei Youtube anschauen kann, recht. Da er Kant-Kenner ist und aus christlichem Hause stammt, kennt er sicher auch die tieferen Schichten der sogenannten Realität. Aber als Historiker tut er gut daran, darüber nicht zu berichten. Das bleibt mir, der ich keinen Ruf zu verlieren habe, vorbehalten. Ich kann Ganser ncht einmal empfehlen, mich zu zitieren, falls er meine Seiten einmal lesen sollte und als wahr erkennt. Ich rühre an zu viele Tabus. Jeder, der mich zitiert, läuft Gefahr, seinen Ruf und seinen Beruf zu verlieren. Ich selbst erlebe mich unter dem Schutz des Höchsten. Ganser geht bei seiner Suche nach den wahren Mächtigen bis zu jenen 10 oder 100 Superreichen, die hinter den Kulissen sitzen und die Politiker als Marionetten benutzen. Sie, nicht Obama, nicht Trump, befehligen die US-Armee und die NATO und so weiter. Nur wenige Menschen wissen, dass es nicht diese superreichen Familien sind, die die Welt beherrschen, sondern dass der Vatikan die Welt besitzt, und noch weniger Menschen wissen, dass der Vatikan von einem bösen Geist besessen ist. Hin und wieder bezeichnet jemand die Herren der Welt als Psychopathen. Auch das ist falsch, denn der Begriff >Psychopath< ist einer materialistischen Ideologie entnommen. Wahr ist, dass der jeweils herrschende Papst vom Teufel besessen ist. Wenn sieben Milliarden Hirngewaschene "wissen", dass es keinen Teufel gibt, ist dessen Existenz beinahe deshalb schon bewiesen!

Das Böse des Teufels wächst nicht einfach so aus seiner Lust am Bösen, wie Otto Normalverbraucher denken mag. Seine Bosheit wächst aus tieferen Schichten heraus. Stelle dir den Teufel in einem Gespräch mit Daniele Ganser vor. Welchen Verlauf würde dieses Gespräch nehmen? Der Teufel würde Ganser naiv und verantwortungslos nennen: "Sie, Herr Ganser, haben gut Reden! Sie haben keine Verantwortung für die Welt! Ja, das Leben ist heilig! Sie haben ja Recht! Aber wenn wir alle Menschen leben lassen, haben wir binnen weniger Jahre eine derart extreme Übervölkerung des Planeten, dass die großen Menschenmassen die Natur und dann sich selbst zerstören würden. Würden nicht wir diese Massen dezimieren, würden die Massen es selbst tun, und zwar ungesteuert und viel grausamer, als wir es tun. Würden nicht wir Chaos über die Völker bringen, um die Kontrolle zu behalten, würden die Völker selbst dieses Chaos anrichten und in in ihm umkommen. Herr Ganser, ich bin böse, weil ich die Welt retten will, indem ich meine Steuerungskompetenz erhalte und indem ich die Bevölkerung dezimiere. Na, mein lieber Leser, hat der Teufel nicht völlig recht? Natürlich hat er recht!

ABER: Er hat bloß deshalb recht, weil er - und die meisten Menschen - Materialisten sind. Alle Materialisten sitzen in diesem Zug, der schnurstracks auf den Abgrund zufährt. Es gibt kein Gleis, das um den Abgrund herumführt; es gibt keine rettende Weiche in der Welt. Die Rettung liegt in der vierten Dimension sozusagen. Sie liegt im Geist, im Höheren Bewusstsein. Sie liegt in einem Bereich, den Materialisten sich nicht vorstellen können. Alle Materialisten laufen in ihren Sehrinden herum, und diese vom wahren Hirn erzeugten gleichgeschalteten Welten krachen nun zusammen inclusive der Sehrinden. Setze statt des materialistischen Begriffes für >Sehrinde< besser >Seele< ein. Die raum- und zeitlosen ewigen Seelen, die mit einer monistisch-materialistischen "Philosophie" eine materielle Erscheinungswelt generieren, sollten (können aber nicht) wissen, dass die Schöpung auf den Schöpfer zurückwirkt (Wechselwirkung): Die Seele erschaft sich die plausibelste Umwelt, und wenn diese Umwelt eine rein materialistische ist, führt diese Schöpfung zur Selbstzerstörung der Seele. Man kann also mittels der Verbreitung des Materialismusses milliardenfach Menschen töten. Genau das versuchen die Herren der Welt. Sie werden Erfolg haben. Aber es wird eine Minderheit übrigbleiben, nämlich jene Menschen, die den Materialismus überwunden haben. Wer seinen Geist durch Wahrheitssuche umstrukturiert hat und die Tür zum Heiligen Geist geöffnet hat und von ihm eingeweiht wird, wird überleben. Wahre Christen sind in der Welt, aber nicht von der Welt. So sagt es die Bibel. Wer von der Welt ist, wird vergehen; wer in der Welt ist, aber vom Reich Gottes ist, wird leben. Dies ist die >Frohe Botschaft< der Bibel.

Nachtrag: Ich brauchte lange, bis ich begriffen hatte, dass nicht die Menge des Wissens entscheidet, ob man zu den Geretteten zählt oder nicht; entscheidend ist die Entscheidung zur Wahrheit. Ein Pfarrer stellte mich einmal auf die Probe, indem er mich fragte, was ich einem Menschen, der nur noch 15 Sekunden zu leben habe, sagen würde. Ich antwortete: "Ich weiß, was Sie hören wollen, nämlich, dass die Entscheidung für Jesus, die Annahme seines Angebotes, gerettet zu werden, indem man sein für unsere Sünden vergossenes Blut in Anspruch nehme, ausreiche, um gerettet zu werden." Damals ergänzte ich, dass ich Stunden, wenn nicht Tage und Wochen, benötigen würde, um jemanden überzeugen zu können. Nun, ich hatte nicht daran gedacht, dass es sich hier nicht um eine Abiturprüfung handelt, sondern einzig um die Einstellung der betreffenden Person. Wenn sie wirklich und wahrhaftig sich der Wahrheit, die zugleich Jesus ist, hingibt, dann HAT sie die rettende geistige Struktur. Vorgestern hörte ich eine Predigt, ich glaube von Derek Prince, in welcher er sagte, den Zweiten Tod, also der Tod auch der Seele, stürbe jener Mensch, der nicht nur keine Einsicht habe, sondern der außerdem die Einsichtsfähigkeit nicht mehr habe. Wenn sich jemand kurz vor seinem Tod aufrichtig zur Wahrheit Jesu bekehre, beweise dies seine Einsichtsfähigkeit. Da Gott die Menschen liebt, würde er ihm noch eine Chance geben. Keine Chance haben nur jene, die nicht mehr können, weil sie die Entscheidung getroffen haben, nicht zu wollen. JEDER Mensch bekäme in seinem Leben zwei oder dreimal die Entscheidung vorgelegt.

Epheser 5,8: "Wandelt als Kinder des Lichts!"

Die Neue Weltordnung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung

George H. W. Bush: "Eine Welt, in der die Herrschaft des Rechts die Herrschaft des Dschungels ersetzt. Eine Welt, in der die Völker die gemeinsame Verantwortung für Freiheit und Gerechtigkeit erkennen. Eine Welt, in der der Starke die Rechte des Schwachen respektiert."

Wie wir klar und deutlich sehen: Die Neue Weltordnung soll durch ihr Gegenteil erreicht werden. Wahrheit durch die Lügenpresse (zu der auch Wikipedia gehört). Gegenwärtige Politik der USA ist die Herrschaft des Dschungels und die Ignoranz der Rechte der Schwächeren. Bedenke: Diese verlogene "Neue Weltordnung" bekommen unsere Kinder in der Schule beigebracht, und dort "lernen" die Kinder dann ihre "Kritik" an Texten wie den meinen.

Beachte bitte, wie dünn dieser Wiki-Eintrag zum wichtigsten Thema der Welt ist!

stoner https://www.youtube.com/watch?v=MBpnqEAA8w4

11.09.2017 Krieg der Bibeln https://www.youtube.com/watch?v=2KfoATvdltc

Ein aktualisierte Rede Walter Veiths zum Thema. Wenn man zum Kern der Wahrheit durchdringt, lernt man das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden. Mit einemmal erkannte ich, dass dieses Buch, das ich einst für ein unwichtiges Märchenbuch hielt, 20 Jahrhunderte lang Gegenstand heftiger Kriege und Blutvergießens war und bis heute ist. Warum hasst der Vatikan und dessen mörderische Kampftruppe, die Jesuiten, dieses Buch so sehr, dass sie alles tun, um es und dessen Leser zu vernichten? Veith nennt einige Gründe. Die evangelische Bibel, die nach dem echten Urtext, dem Textus Receptus, übersetzt ist, unterminiert die weltliche Machtgier der Kirche und verunmöglicht die Pläne des Vatikans, im Interesse der Eroberung der Weltmacht das Christentum in eine vom Vatikan gesteuerte einheitliche Weltreligion umzubauen. Das Ewige Wort Gottes soll hierzu der Zeitlichkeit unterworfen, also historisiert und flexibilisiert (modernisiert, weiterentwickelt) werden. Dem einen Gott soll eine weibliche Gottheit an die Seite gestellt werden. Maria wird über die Zwischenstufe >Mutter Gottes< in die >Himmelskönigin< umgewandelt. Es sollen auch - wie im Hinduismus - tote Menschen (Heilige) als/wie Gottheiten* verehrt und angebetet werden, und um die primitiven Völker für das "Christentum" zu gewinnen, sollen tote Gegenstände (Reliquien) anbegebet werden können. In JEDEM katholischen Altar befindet sich eine angeblich heilige Reliquie. Selbst den Kannibalen kommt der moderne Katholizisus entgegen, denn beim Abendmahl wird der leibhaftige Christus lebendig aufgegessen. Prost Mahlzeit!

Wäre am echten Christentum und der echten (evangelischen Textus-Receptus-) Bibel nichts dran, gäbe es für die Machtgierigen keinen Grund, beides so sehr zu bekämpfen. Was ist denn dran am echten Christentum, welches sich auf die echte Bibel gründet? Nun, ich hab es selbst erfahren: Es immunisiert gegen jegliche andere Hirnwäsche, gegen jegliche andere Propaganda und Desinformation. Ich habe bewusst das Wort >andere< eingefügt, denn ich gebe dem Atheisten durchaus recht, wenn er sagt, das Christentum betreibe doch auch bloß Hirnwäsche. Es gibt allerdings einen feinen Unterschied. Die christliche Hirnwäsche ermutigt zur Wahrheitssuche; alle anderen Hirnwäschen beabsichtigen das Gegenteil. Die katholische Hirnwäsche ist freilich auch eine wahrheitsverhindernde. Ebenso das evangelische "Christentum" der Staatskirchen: alles, was Mitglied der Ökumene ist und/oder den Papst anerkennt. Pfarrer Olaf Latzel sagt mit Recht, dass 98 % aller evangelischen Bischöfe und Pfarrer Ungläubige seien. Die katholischen Priester glauben eh an den Papst und sind deshalb keine Christen.

Wenn ich - was nur noch sehr selten geschieht - Fernsehnachrichten oder Talkshows gucke, kommt mir stets der Gedanke: "Wie soll man nicht angesichts dieser geballten Desinformation verrückt werden? Aber die Leute HABEN ja nichts Anderes, als diese Lügen! Die Bibel kennen sie ja nicht. Wie sollen sie das begreifen? Unmöglich! Die Desinformation muss sie verwirren und schließlich verrückt machen. Ich erkannte diese allesumfassende Lüge der öffentlichen Lehre ja auch erst, nachdem ich herausgefunden hatte, dass Geist existiert, und als klar wurde, dass alle öffentliche Lehre die Existenz des Geistes leugnet, war klar, dass die Wissenswelt der Menschen eine Matrix ist. Die Matrix ist eine vollständig illusionäre Welt, in der es nicht ein Körnchen Wirklichkeit gibt. Nun, die Matrix ist nicht vollkommen. Es gibt einen Fehler in der Matrix gleichwie in JEDEM persischen Teppich ein Fehler eingewoben ist: Es gibt die Wahrheit und einige Menschen, die sie suchen, die sie glauben und die für sie kämpfen. Es gibt >Kinder des Lichts< (s. Epheser 5,8)! Es gibt unendlich viele Lügen, aber es gibt nur eine einzige Wahrheit. Sie ist die geistige Struktur Gottes, die wir als Wahrheitssucher übernehmen (indem wir Erfahrungen mit dem Heiligen Geist machen). Unser Ego ist aus Lügen und Illusionen gebaut, aber das Ich, das durch ein wahrheitssuchendes, also christliches, Leben und Bibelstudien entstehen kann, macht die Sucher zu Gottes Kindern. So viel ich am Prediger Norbert Link zu kritisieren habe, an diesem Punkt gebe ich ihm Recht: Er sagt, Gott will sich in und mit uns vermehren! Jesus war und ist Gottes Sohn. Und wir sollen ebenfalls Gottes Kinder werden. Diesen Weg, den Weg zu Gott, will das Papsttum uns mit allen Mitteln versperren. Darum geht es! Der 11. September 2001 und alle anderen politischen Verschwörungen sind nichts gegen diese Verschwörung des Papsttums!

Übrigens: Apostel Paulus kannte das Wort "Christ" und "Christentum" als Name seiner Religion nicht. Diese Bezeichnung tauchte er später auf. Paulus nannte sich und seine Glaubensbrüder Anhänger des >Weges<. Der Begriff >Christ< bedeutet dasselbe wie >Messias< und >Gesalbter<. Als Gesalbte wurden jene Menschen angesehen, auf die der Heilige Geist gekommen war, und dieses wiederum ist nichts Anderes, als der Entschluss, Wahrheitssucher zu sein und Gottes Wege zu erforschen. Die Taufe symbolisiert das Sterben im Materialismus und die Auferstehung im neuen Bewusstsein der Wahrheit. Sie symbolisiert den Gesinnungswandel: weg vom Glauben an das Sichtbare, weg vom EGO, hin zum Glauben an den unsichtbaren Geist, hin zum wahren Ich. Wie aber kommt ein Materialist zum Glauben an den Geist? Hier entdeckte ich den Königsweg!

Folge sauber materialistisch denkend der materialistischen Erkenntnis, dass du im materiellen Gehirn eine sogenannte Sehrinde hast, in welcher aus elektrochemischen Reizen der Sinnesorgane die materielle Erscheinungswelt zusammengesetzt wird. Auch dein Leib wird in dieser Sehrinde generiert. Du läufst in deiner Sehrinde herum. Du hast die reale Welt noch nie gesehen. Bleibe an dieser Stelle unbedingt und wahrhaftig materialistisch! Du bist also in deiner eigenen Sehrinde. Du hast ein Gehirn, in welchem sich ebenfalls eine Sehrinde befindet. Halte die materialistische Erkenntnis fest: Du bist (mit deinem Gehirn) in deiner Sehrinde. In diesem Gehirn in der Sehrinde befindet sich eine weitere Sehrinde und in dieser noch eine Sehrinde und so weiter bis ins Unendliche. Falls du nun sauber materialistisch weiterdenkst, wirst du erkennen, dass du in einer logischen Falle** steckst, denn der >unendliche Regress< zeigt eine materialistische Anomalie auf. Beantworte rein wissenschaftlich und philosophisch sauber die Frage, wie Anomalien entstehen. Sie entstehen, wenn man eine Dimension zu kurz denkt.

Wage den Sprung vom Quadrat zum Würfel! Stapele nicht unendlich viele Quadrate, um einen Würfel hinzubekommen, denke nicht unendlich viele Sehrinden ineinandergeschachtelt, um dich zu erkennen! Füge eine Dimension hinzu, und aus den Quadraten wird ein Würfel und aus den unendlich vielen Sehrinden wird: deine ewige aus Geist bestehende Seele! Deine Seele ist Teil der EINEN Seele, die Gott ist. Du hast nun Gott entdeckt, und nun folge ihm, indem du seine Wege gehst.

Ich habe mit vielen Geistlichen über diese Thematik gesprochen: Niemand interessierte sich. Warum nicht? - Weil sie alle vom Teufel verführt sind. Sie sind Materialisten. Es könnte mir egal sein, dass 99,9 % aller Menschen Materialisten sind, aber was ist, wenn es stimmt, dass der Materialismus in einer Menschenseele so viel Unheil anrichtet, dass er sterben muss, und zwar nicht nur als Leib, sondern auch als Seele? Es gibt das Sprichwort: >>Ein Atheist wird einmal geboren und stirbt zweimal: sein Leib und seine Seele müssen sterben. Ein echter Christ wird zweimal geboren und stirbt nur einmal: als Leib.<< Die zweite Geburt des Christen findet statt, wenn er sich als Seele erkennt: dann weiß er: Ich bin ein Leib und ich bin eine Seele: zweimal. Die Selbsterkenntnis der Seele hebt die leibliche Historisierung auf und macht zeitlos-ewig. Soll ich einfach alle Ungläubigen verrecken lassen? Die Atheisten bitten darum, aber sie wissen ja nicht, worum sie bitten. Atheisten lesen ja auch meine Webseite nicht (mehr). Ich weiß nicht, wozu ich sie schreibe, aber eine Stimme in mir sagt: Schreibe! (Das Sprichwort impliziert den Seelentod des Ungläubigen.)

* Der Katholizismus anerkennt inzwischen fast so viele Heilige wie die Hinduisten Gottheiten haben.

** Beachte meine obigen Ausführungen zum Logikseminar, das ich an der Uni besuchte. Die Basisentscheidung, dass Logik und Mathematik nicht erfunden, sondern entdeckt wurden, gebiert den unendlichen Regress und damit die Matrix und damikt Gottferne und Tod.

unbedingt gucken!: https://nuoviso.tv/allgemein/heute-19-uhr-nuoviso-live-stone-stoner-911-mehr/ und https://www.youtube.com/watch?v=q8-ZScQlKx0

12.09.2017: Robert Stein sagt, sein "Lackmustest" sei stets die Frage nach WTC 7. Wenn das Gegenüber sagt, nichts darüber zu wissen, sei ihm klar, dass diese Person kein Wahrheitssucher sei, sondern sich an die falsche "Realität" der Mainstreammedien klammert. Ich musste, als Stein dies sagte, an eine mir sehr nahe stehende Person denken, die sich ausschließlich via Spiegel, Bild der Wissenschaft und einigen anderen wissenschaftlichen Zeitschriften, Fachbüchern und populärwissenschaftlichen Büchern, sowie Fernsehen informiert. Sie lehnt jegliche alternative "verschwörungstheoretische" Informationsquelle, selbst so harmlose Seiten wie die NachDenkSeiten, vehement ab.

Frage: Ist es möglich, dass ein an der Wahrheit Interessierter, akademisch gebildeter Mensch 30 Jahre lang an echter Aufklärung vorbei leben kann? Nein, ist es nicht! Wer an Wahrheit interessiert ist, nimmt immer Informationen auf, die sich irgendwann zu einem Bild zusammensetzen, das der Wahrheit ein Stück näher kommt. Falls dies nicht geschieht, ist definitiv sicher, dass diese Person die Wahrheit nicht wissen will. Es ist so: Wer die Wahrheit wissen will, schaut immer hin, wenn irgendwo eine Information, die ihn interessiert - die ihm weiterhilft - auftaucht. Er KANN NICHT wegschauen! Als ich die Anomalie des Materialismusses entdeckte, ich meine die Sehrinden in den Sehrinden ad infinitum im Gehirn, konnte ich nicht "Stopp!" sagen, sondern ich wollte das Paradox auflösen. Wer so etwas NICHT will, ist kein Wahrheitssucher, und wer kein Wahrheitssucher ist, dessen Seele wird vergiftet bis zum Seelentod. Nun, was ich hier schreibe, erreicht ausschließlich Wahrheitssucher. Wenn du dies liest, kannst du dir ziemlich scher sein, Wahrheitssucher und damit Geretteter zu sein. Kein Angsthase, kein Lügenliebhaber, kein Selbstbetrüger, kein Materialist tut es sich an, eine Webseite, die er ablehnt, jahrelang zu lesen. Wir dürfen uns sicher sein: Wir Wahrheitsssucher sind hier unter uns.

Dies wissend ist die Frage interessant, was die Schlapphüte motiviert, für die Gegenseite - die Herren der Welt, die Großbetrüger - zu arbeiten. Wenn sie die Wahrheit wissen, wissen sie, dass sie ihre Seelen zerstören, wenn sie nicht zur Wahrheit umkehren. Wenn sie weitermachen mit ihrem Verrat am Leben, ist klar, dass sie glauben, dass ihre Seelen keinen Schaden nehmen (so sagt ja auch der stets lügende Papst). In der Bibel steht, dass jene, die die Todsünde begangen haben, zu Staub werden oder in den Feuersee geworfen werden.

Nachtrag: Die vom Papst/Vatikan vertretene These, dass alle Sünden (gleichwie alle Materie) beim Tod einer Person von ihr abfallen und somit alle Seelen ihre Unsterblichkeit behalten, beruht auf der Vorstellung, dass ein Betrüger ja die Wahrheit kennt. Er hat das volle Bewusstsein um die Wahrheit, und die Lüge sei bloß ein Werkzeug, um erfolgreich in der Welt leben zu können. Der Papst meint also, dass die Kenntnis der Wahrheit genüge, um die Seele schadlos zu halten. Er verkennt die Moral. Man kann nicht zwei Herren dienen: Gott und dem Mammon, sagt die Bibel. In Jakobus 2,17 steht entsprechend der sog. Rechtfertigungslehre, dass dem Glauben entsprechende Werke folgen müssen. Ansonsten sei der Glaube tot. Wer gegen sich selbst wahrhaftig ist und andere Menschen belügt, ist Egoist und kann als solcher die Wahrheit nicht kennen. Ein Lügner kann auch gegen sich selbst nicht wahrhaftig sein; er kann es sich nur einbilden. In Hebräer 6,4 heißt es unmissverständlich, dass der, der erleuchtet worden ist und lügt (in den Materialismus zurückfällt), ein schlimmeres Schicksal erleiden wird, als jemand, der nicht erleuchtet ist.

Und hier das beste und wichtigste Video zum Thema 9/11. Dr. Judy Woods, Materialexpertin, beweist unwiderlegbar, dass die WTC-Gebäude mittels offiziell unbekannter Technologie zerstäubt wurden. Sie stürzten nicht ein. Sie waren Staub, noch bevor die Trümmer auf dem Erdboden ankamen. Zeitlupenaufnahmen zeigen zT im Detail, dass meterdicke Stahlkonstruktionen sich während des Falls in Staub auflösten. Es liegt ein Fall vor, den man als Einbruch einer anderen Realität in diese Realität beschreiben kann. http://www.bing.com/videos/search?q=Dr.+Judy+Wood&view=detail&mid=F6384762C53A406A313DF6384762C53A406A313D&FORM=VIRE

Minute 27:30: Ein Auto: Hinterteil wie neu, Vorderteil wie 10 Jahre im Freien verrostet! - Handelt es sich vielleicht nicht um eine Waffe, die Stahl und Beton zerstäubt, sondern "bloß" um Jahrzehnte oder Jahrhunderte altern lässt? Sind die Gebäude durch künstliche Überalterung des Materials zusammengebrochen? Ab Minute 38 wird unwiderrufbar bewiesen, dass es von allen eingestürzten Gebäuden des WTC-Komplexes keinen Schuttberg gab. Interessant die Aussage einiger Feuerwehrleute, die im 6. Stock von WTC 1 oder 2 den vermeintlichen Einsturz überlebten. Sie mutmaßten zig Meter Trümmer über sich, aber nachdem sich der Staub gelegt hatte, sahen sie den freien Himmel.

https://youtu.be/hEhg7_e2KGQ (prüfen)

https://www.youtube.com/watch?v=3DFyhAjBfsk (prüfen)

HARTWIG HENKEL Seminar: 15.1 Endzeit https://www.youtube.com/watch?v=5GGhDKXfKIc

13.09.2017 Verschwörungstheoretiker

Es war einmal, da waren Journalisten "investigativ" tätig und deckten Verschwörungen auf. Heute sind sie selbst Teil der Verschwörung. Sie lügen nicht nur wie gedruckt, sondern buchstäblich gedruckt und nennen ihre ehrlichen ehemaligen Kollegen, die inzwischen alle vom Boss entlassen sind, Verschwörungstheoretiker. Sie haben ihre Seelen an den Teufel verkauft, aber wenn man die materialistische Philosophie übernimmt, gibt es ja keinen Teufel und keine Seele, und man ist fein raus. Noch effektiver kann man für den Teufel arbeiten, wenn man vergisst, dass man eine Philosophie hat und glaubt, ohne Philosophie in der Realität zu leben. Dann ist man zwar naiv und dumm, aber wenn man dafür bezahlt wird, ist doch alles gut oder?

Ich kenne jede Menge "erwachsene" Leute, die gar kein Bewusstsein haben. Wenn ich sie frage, wer sie seien, ist ihre Antwort im Prinzip die, dass sie mir ihren nur wenig erweiterten Personalausweis zeigen: "Ich bin Fritz Müller, 57 Jahre alt, Angestellter, braune Haare, 1,80 m groß, 75 Kilogramm, verheiratet, zwei Kinder, Adresse: 12344 Wolkenkuckuksheim, Hauptstraße 23, Telefon 1234 5678. Ich verbringe meinen Urlaub auf Borkum, sammle Briefmarken und gucke gerne Kriminalfilme. Ist dieser Mensch die Summe dieser Tätigkeiten? Er glaubt es jedenfalls.

Da ich von mir selbst glaube, ein Bewusstsein zu haben, ist mein Urteil, dass dies nicht die Person selbst beschreibt, sondern bloß ihre weltliche Erscheinungsform für all die anderen Menschen ist. Auch ich habe einen Namen, ein Alter, eine Haarfarbe, eine Größe, eine Art Beruf, und dergleichen, aber ich bin mir sicher, dass genau das alles nicht ich bin: das alles ist bloß meine Visitenkarte, mein Bild. Wer also bin ich?

Ich unterscheide zwischen mir und meinem Bild. Fritz Müller kennt - so meine These - bloß sein Bild, nicht sich selbst (sein Selbst). Ich bin mehr als das, was ich weiß und denke, und ich bin nicht das, was mir fremd und unbekannt ist. Ich weiß, dass die Welt, wie ich sie erlebe, eine Manifestation meiner Lebensphilosophie ist. Die Welt da draußen ist die von mir gedeutete Welt. Wie ich sie deute, hängt von meinem Wissen und meinen Fähigkeiten und Eigenschaften ab. Trotzdem nehme ich Immer wieder Anomalien wahr, die mich zwingen, meine Lebensphilosophie zu ändern. Früher nahm ich beispielsweise Krieg als eine Art Naturkatastrophe wahr. Heute sehe ich, dass Kriege von Menschen mit bestimmter Lebensphilosophie eiskalt geplant werden.

Schulen und Universitäten sind für mich Lernverhinderungsanstalten. Sie zwingen die Kinder, Teil des Systems zu werden, das die Herren der Welt beherrschen. Sie sollen Systemsklaven werden. Ich lerne, indem mir die Welt zeigt, dass es Größeres gibt, und ich versuche dann, diese Ereignisse zu verstehen. Die Sprengungen der 3 WTC-Gebäude waren ein derartiges Ereignis, das mir zeigte, dass meine Weltmodell zu klein war, um zu verstehen, was da wirklich geschah. Das Ereignis erfordert eine erweiterte Philosophie. Als ich entdeckte, dass ich in meiner Sehrinde herumlaufe, sah ich mich gezwungen, 30 Jahre darüber zu denken, um meine Philosophie so zu erweiterm, dass das Paradox der >Russischen Puppen< sich in Verstehen umwandelte. Echtes Lernen ist das Selberfinden von Lösungen für Anomalien. Die Übernahme fremden Wissens ist kein echtes Lernen, sondern eher Eingliederung in eine Welt, die einem Anderen gehört. Die Schwierigkeit ist, Anomalien als solche zu erkennen.

Nachdem ich viele Anomalien aufgelöst habe, bin ich sehr weit weg von meinem Personalausweis. Ich unterscheide mich von meinem Ausweis, wie sich ein Kinofilm von seinem Titel unterscheidet. Es gibt den Film >Matrix< und den Titel >Matrix< dieses Filmes. Ich war einmal kaum mehr als dieser Titel. Ich wusste nichts von mir, absolut nichts. Mir fehlte die Fähigkeit der Reflexion. Den allesentscheiden Schritt tat ich, als ich erkannte, dass die komplette öffentliche Welt die Existenz des Geistes und Gottes leugnete. Als ich erkannte, dass Geist und Gott existieren, wurde mir bewusst, dass die offizielle Welt vollständig gelogen war. Ich hatte die Welt, in der ich bis dahin gelebt hatte, als Matrix erkannt. Da ich ohne Welt nicht leben wolle/konnte, suchte ich nach der wahren Welt, und ich fand im Laufe der Zeit heraus, dass die wahre Welt vollständig anders ist, als die Matrix: Die Matrix ist eine Illusion, die wahre Welt ist wahr.

Während ich die Matrix verließ, wuchs ich in eine andere Welt hinein, die ich später als das >Reich Gottes< erkannte. Nicht mehr Teufel, sondern Gott ist mein Meister. Nicht mehr der Betrüger, Lügner und Massenmörder ist mein Meister, sondern der Gott der Liebe. Ich bin nun ein ganzer Mensch, ein Kind Gottes, bzw. des Lichts. Als solcher bin ich nicht Leib, sondern Geistseele, nicht sterblich, sondern ewig. Mein sterblicher Leib ist nur noch eine Erscheinung meiner Seele; ich bin nicht mehr auf den Leib fixiert, sondern auf die Seele. Die Sprache sagt es noch richtig: "Mein Leib!" Der Materialist widerspricht sich, wenn er dies sagt, denn er glaubt ja, er sei ein Leib und dieser erzeuge das Ego. Also muss ein Materialist sagen: "Mein epiphänomenales Bewusstsein" (epiphänomenal bedeutet: physisch nicht wirksam, gleichwie ein Schatten, der keine eigenen Aktionen ausüben kann). Als Kind des Teufels wird man umgebracht; als Kind Gottes wächst man. Kaum zu glauben, dass die meisten Menschen es vorziehen, ein Kind des Teufels zu sein. Aber gut: So lernt man es in der Schule.

Als >Kind Gottes<, also als Wahrheitssucher, macht man Bekanntschaft mit dem Heiligen Geist. Man erkennt, dass man Vieles gar nicht selbst erkannt hat, sondern dass man von oben eingeweiht wurde. Man bekommt Wissen und Aufgaben. Was meine Aufgabe war und ist, dürfte dem Leser meiner Webseite leicht zu erraten sein. Probleme hatte und habe ich mit meiner Beziehung zur Welt der Großkriminellen, der Finanzterroristen und Satansanbeter. Soll ich überhaupt noch über dieses Gesoxe ein Wort verlieren? Die Bibel gab mir gestern die Antwort: Epheser 5,11: "Decke die unfruchtbaren Werke der Finsterinis auf!" Überhaupt: Das ganze 5. Kapitel des Epheserbriefes war gestern eine Offenbarung für mich. Epheser 6,11: "Zieht die Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhaltet den listigen Kunstgriffen des Teufels."

14.09.2017 Kontinuierlicher Terror gegen die Menschheit - durch die Schergen des SYSTEMs 20170912 https://www.youtube.com/watch?v=-p4fu-4L_-s Angesichts der vielen Übereinstimmungen zu obigem Beitrag sei versichert, dass ich dieses Video nach meinem Schrieb sah. Interessant die Aussage des Sprechers, den ich für einen Atheisten hielt, dass alles letztlich darauf hinauslaufe, dass man entweder Menschen oder Gott diene, und dass man mit Gott besser fahre. Wichtig die Aussage, dass ALLE Organisationen, die Geheimhaltung üben, böse sind, und WAS böse ist, wird ebenfalls gesagt: die Ausrottung großer Teile der Menschheit und auch der Natur ("bewusst oder unbewusst"). Woraus wiederum zu schließen sei, dass dieses Böse nichtmenschlich ist.

Brüder des Schattens-die Infra-Structur des Bösen Talk mit Michael-Wake News Radio/TV 20170829 https://www.youtube.com/watch?v=7TSvYygeKMU Min 8:25: "Es ist symptomatisch, dass aufgrund des unreifen Menschengeistes das Zeitgeist- oder Kollektivbewusstsein der Menschen die Infrastruktur des Bösen nicht erkennt." Interessante Aussagen über die Seele und den Niedergang der Freimaurerei. Die Bibel wird als das wichtigste Buch der echten Freimaurer angesehen. Die heute grassierende politische Freimaurerei ist das Gegenteil dessen, als was sie einst angetreten ist. Sie wurde vom Bösen unterwandert und verkehrt.

15.09.2017: ROTHSCHULDS TOR ZUR HÖLLE öffnet sich – Wake News Radio/TV 20170509 https://www.youtube.com/watch?v=72ErjiRlFp8

15.09.2017 Frank "Stoner" Engelmayer https://www.youtube.com/watch?v=Z4GFMrqT-OI Minute 6:10: materialistische, nihilistische, entmenschlichende Weltanschauung der frühkapitalistischen Medici-Familie, die dem Menschen die Seele absprach. Webster Tarpley sprach von einer >No Soul Fraction<. In den >Wake News< wird der Unterschied von Mensch und Person gemacht und verkauft entsprechende T-Shirts. Personen werden von den Machthabern definitiv als Sache/Sklave interpretiert, weil sie angeblich kein Bewusssein haben. Sie haben bloß Prägungen (durch die Mächtigen). Erst wenn die Person eigenständig zu reflektieren beginnt und eigene Gedanken entwickelt, entsteht Bewusstsein und die Person kann zum Mensch werden, der unabhängig von den Mächtigen werden kann. Nun, ich habe keinen Zweifel, dass die Herren der Welt (Menschen oder) Personen als seelenlose, frei programmierbare Zombies sehen. Weil sie selber Sklaven einer wahnsinnigen Ratio sind. Wer ohne Wimperzucken Millionen Menschen in den Tod schickt, ist ein seelenloser Zombie. Mich interessiert an dieser Stelle jedoch nicht irgendwelche mögliche Polemik; mich interessiert die Antwort auf die Frage, ob es tatsächlich Menschen ohne Seele gibt. Der Vatikan behauptet, jeder Mensch habe eine Seele, die nach dem Tod des Leibes in den Himmel gehe. Papst Franziskus sagte in einem Interview: "Alle Menschen kommen in den Himmel!" Der echte Protestantismus und die Bibel sagen, dass es eine Art von Sünden gibt, die nicht vergeben werden könne: die Todsünde. Diese Sünde begeht jener, dem das Sündenbewusstsein völlig abhanden gekommen sei, und der deshalb keine Einsicht und keine Reue entwickeln könne. Jeder Leser meiner Webseite weiß, dass ich über manche Themen bis zum Exzess schreibe und nicht vor 1000 Wiederholungen zurückscheue: bis ich glaube, die Sache WIRKLICH verstanden zu haben! Wie im Schreiben, so im Leben: Ich habe einigen Menschen dutzendemale zu erklären versucht, dass der Mensch eine Seele sei, die jenseits von Raum und Zeit lebe, also ewig sei. Mittlerweile bin ich ziemlich sicher, dass es Sachen gibt, die bestimmte Menschen niemals verstehen werden. Sie sind offensichtlich durch und durch raumzeitlich-materialistisch. Aber geht ihre Einstellung, die ihr tatsächliches Leben maßgeblich bestimmt, so tief, dass eine ewige Seele, die ein Kind noch hat, in eine raumzeitliche Struktur umgewandelt wird und damit sterblich wird?
Jemand sagte mit im Brustton voller Überzeugung: "Ich werde nach dem Tod verfaulen und nichts wird von mir übrigbleiben, außer ein paar Knochen!" Kann es sein, dass er Recht hat, und dass gleichzeitig ich mit meiner Behauptung, ein Ewiger zu sein, Recht habe? Nun, diese Materialisten sagen zwar, dass sie keinen freien Willen haben, dass sie aus toten Atomen bestehen, die sich zu einem Scheinleben organisiert haben und so weiter, aber dann sagen sie doch: "Ich will!, ich glaube!, ich vermute!" und dergleichen, das nicht zum Materialismus passt. Hieraus schließ ich: Sie sind lebendige Seelen! ABER: Da sie kein Bewusstsein um sich als Seele haben, machen sie keine geistigen Fortschritte! Ohne Wissen um die Seele wissen sie nicht, wie man seine Seele erbaut. Das ist der Unterschied!

Nun wird es interessant: Wer nichts fürs wahre Leben lernt, dem zwingt sich die Welt sozusagen per Katastrophe auf. So entstehen Unglücke, Krankheiten und Schicksalsschläge! Die wahre Welt ist ein lebendiges Gewebe. Wer starren Mustern zu folgen versucht, dem werden genau diese Muster mit Gewalt aufgebrochen. So entstehen Gewalt und Tod. Es ist dieses lebenslange Wahrheitsuchen, das uns am Leben hält.

16.09.2017 Leben wir in einer Simulation (Matrix)? https://www.youtube.com/watch?v=-xesHuX3ucI Diese Spekulationen dieses Milliardärs Elon Musk hätten mich vor wenigen Jahren noch sehr fasziniert, aber heute sehe ich, dass bei ihm bloß sein verdrängtes Christentum in verkleideter Gestalt ins Tagesbewusstsein dringt. Die Bibel macht klare Aussagen über die Situation, in der wir leben: Ja, wir leben in einer Matrix, einer zu 100 % illusionären Welt, die von ihrem "Programmierer", dem Satan, beherrscht wird. Die Matrix ist eine systematische Lüge. Du musst lernen, chaotische, unzusammenhängende Lügen von systematischen Lügen zu unterscheiden. Systematische Lügen sind geeignet, Welten zu kreieren. Die Matrix ist eine systematische Lüge. Chaotische und unzusammenhängende Lügen sind selbst von Kindern zu durchschauen. Die 9/11-Lüge der Sprengung der 3 WTC-Gebäude ist dermaßen unsystematisch, dass jeder, der noch ein Gramm Hirn im Kopf hat, sie als Lüge durchschauen kann, aber die Herren der Welt waren sich sicher, dass sie die Macht haben, mit diesem Schwindel trotzdem durchzukommen. Ein sagenhaftes Experiment, das ihnen bewies, das die Völkerverblödung, Einschüchterung und Ablenkung schon ganz gut funktionieren. Eine "bessere" Lüge ist der Materialismus. Er ist eine systematische Lüge, deren Anomalien nicht so leicht zu entdecken sind. Der Materialismus ist eine echte Matrix, die sogar funktioniert. Aber sie funktioniert nur bedingt, denn ihr Untergang ist unausweichlich. So steht es geschrieben. So ist es. Musk diskutierte mit seinem Bruder im Whirlpool die Frage, wie man sich aus der Matrix befreien könne, um in die reale Welt einzutreten. Er rätselt hier ziemlich naiv herum, als wüsste er nicht, dass auch hier die Bibel die Antwort gibt. Es steht geschrieben, dass man Buße tun müsse, um in die wahre Welt (Himmel, Reich Gottes) zu kommen. >Buße tun< heißt auch Gesinnungswandel oder Bewusstseinswandel. Die vom Satan besessene Matrix kann überwunden werden, indem man seinen Interpretationsmechanismus, der die satanische Welt in der Sehrinde generiert, ändert. Diese Änderung wird in den 10 Geboten und vielen anderen Aussagen der Bibel erklärt. Es geht um die Wiederentdeckung der Existenz des Geistes, Gottes und der Tatsache, dass wir nicht vergänglicher Leib, sondern ewige Geistseele sind. Ich hege den Verdacht, dass Musk die Menschen auf eine falsche Fährte lenkt.

Ab min 52:20 wird in einem Zeichentrickfilm das Doppelspaltexperiment erklärt. Am Schluss dieses Einspielers, in welchem auch die ultralichtschnelle "spukhafte Fernwirkung" beschrieben wird, fragt der Physiker: "Sind wir schon tief genug im Mysterium?" Nun, die Verschränkung beweist die Nichtexistenz des Raumes! Das vergessen leider alle offiziellen Quantenphysiker. In der Bibel steht geschrieben, dass Gott zu jeder Zeit im Zentrum eines jeden Herzens (Seele) ist. Gottes Allgegenwart kannst du in modernerer Sprache als Verschränkung beschreiben. Das Doppelspaltexperiment beweist, dass der Physiker die Messung bestimmt. Das heißt: Dass Mathematik und Logik nicht entdeckt, sondern konstruiert werden. Alles, wa ich in den Logikseminaren der Universität lernen sollte, war also falsch, denn die Professorin sagte in der ersten viertel Stunde ihrer Vorlesungsreihe, dass dieser konstruktive Ansatz nicht weiterverfolgt werde, sondern ausschließlich der hier als falsch entlarvte. So ensteht die Matrix. Womit wir wieder beim Teufel wären...

https://www.youtube.com/watch?v=geDxdPGq-Mw Matrix erklärt

https://www.youtube.com/watch?v=-OOAHAodXU8 DEUTSCHLAND WIRD ERWACHEN WEIL WIR ES SCHON EINMAL GETAN HABEN

17.09.2017 Robert Stein vom Alternativ-Medium > Nuo Viso< arbeitet beim "Feind", dem ZDF, und wird von Aussteigern (?) dafür kritisiert: https://www.youtube.com/watch?v=12N3XFIAi6s Die "Aussteiger" bemängeln, dass Stein noch nicht alle Verbindungen zur Matrix gekappt habet. Ich bin mir sicher, dass auch sie selbst noch weitgehend in der Matrix leben. Deshalb erachte ich ihre Kritik als ungerecht. Wir sind ja alle noch keine Engelwesen, die keinen Sauerstoff, keine Wärme und keine materielle Nahrung mehr brauchen. Das satanische System ist so organisiert, dass man in der Hölle, die die Satanisten für uns (und auch für sich selbst) gebaut haben und beherrschen, nicht ohne ihr betrügerisches Schuldgeld leben kann. Ich beispielsweise nehme für mich den biblischen Satz: "Wir sind in der Welt, aber nicht von der Welt!" in Anspruch. Ob Stein in oder von der Welt ist, maße ich mir nicht zu beurteilen an. Solange er sich seine geistige Unabhängigkeit von den ZDF-Leuten nicht nehmen lässt, soll er doch machen, was er gelernt hat als Filmemacher. Zwar glaube ich, dass Stein vom ZDF keinen Job, auch keinen kleinen, mehr bekommen würde, wenn seine Kritik wirklich ans Eingemachte ginge, aber egal: Ich schätzte seine Arbeit bei Nuo Viso, obwohl ich weiß, dass bei Nuo Viso keine wirklich Eingeweihten sitzen, die wirklich wissen, was los ist in und mit der Welt. Ich vermute, dass die ZDF-Fritzen Stein kaufen wollen, und es liegt an ihm, ob er sich verkauft oder nicht. Wir werden es sehen. Jesus sagte: "Nimm dein Kreuz auf dich und folge mir nach!" Im Epheserbrief 5,1 steht: "Werdet nun Gottes Nachahmer als seine geliebten Kinder!" Das Christentum heißt nicht von Anfang an "Christentum"; Paulus nannte es >den Weg<. So gehen wir einen Weg hinaus aus der Illusionswelt, mit Wahrheit eine Lüge nach der anderen kappend, bis am Schluss das Kreuz auf uns wartet: die Hinrichtung durch das System: Krankheit, Alter, Tod, Verhungern, Ermordung - und die Neugeburt in einer höheren Welt. Das System will uns besitzen, und wenn wir uns ihm nicht hingeben, wird es uns zu zerstören trachten und wenn wir ihm willig dienen, wird es uns auf jeden Fall hinrichten. Es ist nun einmal eine Bestie (Leviathan). Steins Kritiker fordern, dass er bereits drei Schritte weiter sein müsse, als er ist, obwohl sie selbst noch zwei Schritte hinter Stein sind. Ich bemerke an mir immer wieder den "Instinkt", die Welt verbessern zu wollen. Weshalb entlarve ich fast täglich die Großbetrüger und den Staatsterrorismus? Weil ich ein Reformator der Hölle sein möchte! Bin ich deshalb ein Satanist? Sollte ich nicht frohlocken, dass das System nun endlich kollabiert? Der Materialismus - die Hölle des Teufels - wird in den Abgrund stürzen mit allem, was materialistisch an uns ist. Wozu meine Rettungsversuche? Wenn ich die Welt verlasse, werde ich für die Andern gestorben sein. Solange ich noch in dieser Welt bin, habe ich noch Verbindungen zum teuflischen System. Ich werde ihr teuflisches Geld annehmen und für Nahrung und Heizung ausgeben. Ich werde niemandem vorwerfen, dass er noch im Leibe lebt und Kompromisse mit dem Teufel macht. Jeder lernt seine eigenen Lektionen.

Alle Menschen, auch die, die ich ich sehr schätze, bekommen aus irgendeiner Quelle Geld, das sie für ihren Lebensunterhalt ausgeben. Ich akzeptiere nicht, dass jene, die ich am meisten schätze, dafür kritisiert werden, dass sie Geld annehmen. Ich bin sicher, dass es sogar in den teuflischsten, dreckigsten Geheimdiensten, in der teuflischsten und verbrecherischsten Rüstungsindustrie und in der verlogensten, heuchlerischsten Politik Menschen gibt, die allmählich erkennen, dass sie einen falschen Weg eingeschlagen haben und nun aus ihrer Position heraus den Entschluss fassen, Gott dienen zu lernen: zuerst zaghaft vorsichtig, dann langsam lebendiger und mutiger werdend. Jeder geht seinen eigenen Weg. Ich versuche mir immer wieder einen der kriminellsten Männer vorzustellen: einen CIA-Boss, einen Rothschild-Bankster, einen Rockefeller oder sonstigen Illuminaten und Satansdiener. Welche Philosophie könnte solche Megakriminelle zur Einsicht bringen? Das hinzubekommen ist mein Job, für den ich auch des Teufels Geld annehmen würde.

Mich erinnern Steins Kritiker an Kolosser 2,20+21, wo Paulus seinen Schülern sagt, sie sollen nicht diesen "superheiligen" Pharisäern auf den Leim gehen, die die peinliche Einhaltung aller 2000 religiösen Vorschriften fordern. "Ihr seid doch den Elementen der Welt abgestorben! Warum lasst ihr euch noch Vorschriften auferlegen?" Paulus ermutigt seine Schüler, die Freiheit, die Jesus brachte, zu nutzen. Es gehe um die Erlernung der geistigen Gesetze und die Überwindung des Weltlichen. Es geht darum, herauszufinden, wie man als Erleuchteter mit dem eigenen Rest-Materialismus und dem Materialismus der Andern zurechtkommt.

Sanktionen bis in alle Ewigkeit: USA will Strafmaßnahmen nur nach Krim-Rückgabe aufheben https://deutsch.rt.com/europa/57450-sanktionen-fur-ewigkeit-usa-will-sanktionen-wegen-krim-verewigen/

Das ist natürlich alles bloß ein Witz: Die USA sind natürlich für den Freihandel (TTIP & Co.) und sind sich auch nicht für einen Krieg gegen jede Nation zu schade, die sich diesem Freihandel zu entziehen versucht. Schließlich dient die US-Regierung den Globalen Finanzterroristen. Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Wirtschaftsboykott gegen Russland? Etwa soviel: Wenn du die Krim nicht zurückgibst, verurteilen wir dich zur von uns unabhängigen Autarkie! - Ein Urteil, das auch Deutschland suchen sollte. Wir könnten darauf pochen, die DDR ja auch annektiert zu haben. Also, ihr Finanzterroisten: Wie wärs mit einem Boykott gegen Deutschland? - wie gesagt: Ein Witz. Wahr ist, dass sich die russische Wirtschaft Jahr für Jahr unabhängiger macht vom Westen, und es wird nicht mehr lange dauern, bis die russische Wirtschaft die Aufhebung dieses Boykotts ablehnen wird, um westliche Konkurrenz fernzuhalten. Mir kam übrigens zu Ohren, dass sich die USA an diesem Boykott gar nicht beteiligen, sondern ihre Wirtschaftsbeziehung zu Russland ausbauen. Russland ist übrigens eines der sehr wenigen Nationen ohne Auslandsverschuldung.

18.09.2017 Versklavung durch Tod und Krankheiten - Überleben durch Gesundheit http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=80c1f6df7 Artgerechte Ernährung: Vegane Ernährung ist die einzige menschengerechte.

Jesuiten https://www.youtube.com/watch?v=VJoO_kLdQD4 Titel: Vorsicht Betrug - Die Jesuiten am Ziel - vom Konflikt zur Gemeinschaft

Kommentar von

Die Jesuiten sind am Ziel, Amerika wird regiert durch die Georgetown-Universität der Jesuiten, alle die hohe Ämter haben, wie 88 höchste Richter, Bill Clinton, Führer von WHO, UNO, Weltbank, FED, auch Bushs Familie, Donald Trump, seine drei Kinder, alle sind von Jesuiten ausgebildet. In Deutschland Jesuiten-Universität Aloisius oder Ludwig-Albert: CDU-Generalsekretär Heiner Geissler, Schäuble, DeMaiziere, Ralf Stegner, Filbinger, Adenauer, Goebbels, Heinrich Himmler (Jesuitenpriester), Stalin, Robespierre, alle sind von Jesuiten ausgebildet.

Van Rampuy sagte, die ganze EU-Spitze sind Jesuiten, er nannte die Namen Monti, Draghi, Juncker, dazu gehören auch Peter Sutherland, Manuel Barroso.

Benedikt XVI forderte 2009 von der G20 eine politische Weltautorität, um die Welt zu regieren, und laut EU-Ratspräsident van Rompuy entstand diese Weltregierung eben bei der angesprochenen G20-Tagung in London 2009. Van Rampuy sagte, die Weltregierung ist seit 2009 abgeschlossen!!!?

Interessant ist, dass all diese Jesuiten(schüler) ausgemachte Materialisten und Lügner sind. Interessant, dass ganz allgemein die katholische (und seit einigen Jahrzehnten auch evangelische) religiöse Unterrichtung junger Menschen in Schulen und Universitäten so grauenhaft schlecht ist, obwohl sich die katholische Kirche, die reichste Organisation der Welt, eine gute Ausbildung ihrer Priester leisten könte. Dies ist jedoch nicht erwünscht, denn die Kirche steht im krassen Widerspruch zu Bibel und echtem Christentum. Die Hierarchen förderten mit dieser falschen Ausbildung systematisch Kritik am Christentum, aufdass heute Millionen diese Institution verlassen und sich im materialistischen gottlosen Leben versuchen mit allen Konsequenzen: absterbende, hilflose Blätter im Wind zu sein, abgetrennt vom nährenden "Weinstock" - wie Jesus zu sagen pflegte. Der Vatikan nennt alle seine Fälschungen "Tradition". Da der Vatikan immer lügt, ist diese Tradition selbstverständlich keine, denn sie selbst hat diese Abweichungen vom echten Christentum erfunden und unter Drohung der Todesstrafe durchgesetzt. Alle Kritiker des Christentums, denen ich bisher begegnet bin, kritisierten die falsche Lehre. Keiner kannte das echte Christentum, und heute kann man wohl sagen, dass auch so gut wie alle katholischen Priester keine Ahnung vom echten Christentum haben.

Die Hauptunterschiede zwischen echtem und gefälschtem Christentum sind diese: Das echte C. befreit; das falsche versklavt. Das echte macht wach, das falsche schläfert ein, Das echte verbindet mit Gott, das falsche trennt von Gott. Das echte predigt Wahrheit, das falsche Lüge. Das echte kennt Geist, das falsche nicht. Das echte bringt ewiges Leben, das falsche den Tod.

https://www.youtube.com/watch?v=2JcrS_jbMGg&t=363s Bischof Stefan Oster predigt über Petrus und dessen Neigung, zum Verräter des Glaubens zu werden. Auf diesen Petrus setzte die katholische Kirche, Bischof Oster und wohl viele andere Menschen auch. https://www.youtube.com/watch?v=nF28iTs5Usg Über den Gründer der "Legionäre Christi", dieser katholischen Sekte, bei der Oster sprach.

https://de.gatestoneinstitute.org/11026/daenemark-islam-schulen. Wenn die Bekämpfung des echten Christentums mit dem falschen Christentum, dem Katholizismus, nicht schnell genug geht, macht man es halt wie in Dänemark. Dass es derartige Entgleisungen in Dänemark gibt, ist kein Unfall dänischer Politik, sondern die Umsetzung politischer Pläne gegen Dänemark, ausgeführt von dänischen Politikern. Seit wir wissen, dass seit 2009 eine Weltregierung am Ruder ist, ist verständlich, dass auf kleine Nationen wie Dänemark und Deutschland keine Rücksicht genommen wird. Der Vatikan, die Macht hinter diesen Aktionen, will die >Große Ökumene<, die Verschmelzung aller Religionen zu einem Einheitsbrei, weitab jeglicher Wahrheit, aber leicht steuerbar von den Eminenzen hinter den Kulissen.


* Die Nord-Vest Privatschule in Kopenhagen wurde von dänischen Behörden bei einem unangekündigten Besuch genauer untersucht, nachdem Unterrichtsmaterialien gefunden wurden, die den Dschihad lobten und junge Menschen zum Dschihad ermutigen. Luqman Pedersen, ein dänischer Konvertit zum Islam, gestand den Behörden ein, dass die Schule eine muslimische Parallelgesellschaft schaffen wolle.


* Zwei ehemalige Lehrerinnen der Schule Nord-Vest beschrieben, wie die Kinder an der Schule über Dänen im Sinne von "sie und wir" redeten. In einem Poesiewettbewerb der Schule verfassten mehrere Kinder Gedichte, in denen sie den Wunsch äußerten, die Beine und Hände der "Dänischen Schweine" zusammenzuschlagen und zu brechen.


* "Ich unterrichte Religion, aber ich durfte das Christentum nicht unterrichten. Stattdessen unterrichtete ein besuchender Imam aus dem Irak das Christentum. Ich könnte mir vorstellen, dass einige der Jungen, die ich unterrichtete, möglicherweise radikalisiert worden sind", sagte eine Lehrerin. Die Lehrerinnen versuchten, Politiker und Behörden auf einige der Probleme, die sie beobachtet hatten, aufmerksam zu machen, aber niemand hörte zu.

https://www.youtube.com/watch?v=MfyduDCMPVA Die Herren der Welt wollen eine entwurzelte, geistig verwirrte, kulturlose Mischrasse.

https://www.youtube.com/watch?v=w3j19-ohZ8I Verfolgung der Protestanten.

https://www.youtube.com/watch?v=od0OkXN3hjE Zehn Jahre nach Kerner: Eva Herman packt aus.

21.09.2017 https://www.youtube.com/watch?v=Sq-oJ73Da-I Wir können unserem Schicksal nicht entfliehen - Unser Lebenskampf findet überall statt!

Ab min 26:58 Wir leben in einer Hölle, und VW- und Audi-Manager wissen es. (außer diesem "Highlight" ist das gesamte Video interessant).

23.09.2017 https://www.youtube.com/watch?v=NMNuM2DGdgc zu Beginn eine interessante Definition des Lebensziels.

25.09.2017 Die Letzten werden die Ersten sein, wer dient wird herrschen, der Demütige kommt in den Himmel

Diese drei biblischen Aussagen werden oft falsch verstanden. Alle drei sind Ratschläge für optimales Lernen! Die Letzten sind deshalb Letzte, weil sie wegen der Wahrheitsuche auf Karriere verzichten. In einem materialistischen System, also in einer Matrix, stecken die Wahrheitssucher ihre Energie nicht ins Materielle/Illusionäre, sondern in die Wahrheit, was der materialistischen Karriere schadet. Mit Dienen ist gemeint, dass man sein Wissen jedermann frei zur Verfügung stellt und zur offenen Diskussion stellt, denn dann lernt man selbst am meisten. Würde ich meine Webseite nur jenen freigeben, die bezahlen (ich hatte früher einmal einen derartigen Versuch unternommen), würde ich mich durch diese Barriere selbst vom freien Geist abschneiden. Ein Philosophieprofessor sagte einst, er könne, seit er Professor sei, nicht mehr auf Augenhöhe mit den Studenten diskutieren, was ihn störe, aber nicht zu ändern sei, außer durch Verzicht auf Titel und Lehrstuhl. Er vermisse die Diskussion mit Studenten auf Augenhöhe, da er dadurch am meisten gelernt habe. Der Professor hat das Problem aller Reichen und Berühmten: Das Geld macht, dass sie bei den Leuten fast immer recht bekommen. Weil ich kein Geld habe, hört mir hier in meiner Umgebung niemand zu. Man hört nur Leuten mit Status zu. In dieser Position, in der ich bin, sind jedoch die besten Voraussetzungen erfüllt, selber zu lernen. Wer nicht glaubt, alles besser zu wissen, kann besser zuhören, besser wahrnehmen. Demut entsteht, wenn man begreift, dass wir nicht in einer Managerwelt leben, sondern in einer Welt, die von der höchsten Intelligenz des Universums gesteuert wird und für uns Menschen unbegreifbar ist. In einer Welt des Willens Gottes ist nichts so, wie es der rationale Verstand vorgaukelt. Man verliert seine lernbehindernde Ratio und Besserwisserei. - Es geht beim Christsein um die Erschaffung der optimalen Voraussetzungen zum Lernen, zur Bewusstseinserweiterung, zur Erbauung der Seele, zur Erlangung der Bedingungen des ewigen Lebens. In Philipper 3,11 erfahren wird, dass es auch Paulus darum ging, zur "Auferstehung aus den Toten zu gelangen". Paulus wusste, dass dieses moderne, rationale, technische Denken mechanisch, also tot, ist. Als rational denkender materialistischer Mensch ist man nichts als ein Haufen toter Atome, die nicht zum Leben kommen können durch Selbstorganisation, wie die Wissenschaft fälschlich sagt. Paulus erkannte, dass man durch einen besonderen geistigen Akt erst lebendig wird, nämlich durch Gewinnung weiterer Dimensionen, durch Vergeistigung, Bewusstseinserweiterung. Bewusstsein entsteht, wenn man Erfahrungen in Raum und Zeit ins Zeitlose transzendiert: indem man Allgemeingültiges (Zeitloses) aus ihnen ableitet, das die Begrenzung durch Raum und Zeit überschreitet.

26.09.2017 Bundestagswahl am 24.9.: Bei einigen Leuten, die ich traf, herrschte Ratlosigkeit, Enttäuschung und "politische Hoffnungslosigkeit": "Alle Politiker sind gerissen im Umgang mit anderen Politikern und dem Volk, das sie belügen, aber in Sachfragen sind sie dumm, und sie sind korrupt bis ins Mark! Wer auf sie hofft, ist verloren! Wahlen sind sinnlos, denn wir können mit ihnen keinerlei politischen Einfluss ausüben." - Rechtzeitig las ich Kolosser 1,13: "Gott hat uns aus der Macht der Finsternis errettet und hat uns ins Reich seines geliebten Sohnes versetzt." Einem Materialisten ist dieser Satz sicher irrelevant und bedeutungslos, aber wenn man begriffen hat, dass die oben genannte Hoffnungslosigkeit allein innerhalb des Materialismusses gilt, erkennt man die Substanz, die in diesem Satz steckt. Die Materialisten (die Materie) stürzen eh allesamt in den Orkus, nur was der Zeitlichkeit enthoben wurde, überlebt.

Philipper 1,16: "... alles ist zu ihm hin geschaffen." Dieser kleine Nebensatz wird sicher sehr oft überlesen, aber in ihm steckt eine komplette Kosmologie. Ich hatte vor etwa einem halben Jahr (ich müsste nachschauen) die Eingebung, dass Gott Jesus sozusagen als Prototyp nach seinem Ebenbilde (also herabdimensioniert) geschaffen hat, um anhand dessen Lebensbedingungen einen physischen Kosmos zu erschaffen, in welchem er leben kann. Diese Idee war für mich so überzeugend, dass ich sie nicht bezweifeln konnte und deshalb als Eingebung Gottes identifizierte. Nun also lese ich hier selbiges!

Leider fällt mir nicht mehr ein, woher ich das absolute "Wissen" habe, dass Jesus, (dieser menschliche Prototyp, der war, als es den Kosmos noch nicht gab,) im >Reich Gottes< (, dieser höheren Welt, zu der Materialisten (Sünder) kein Zutritt gewährt wird,) für uns Kinder Gottes (, die wir Gottes Wege erforschen und gehen,) die Möglichkeit erschaffen hat, luziden Träumen gleich Raum-Zeit-Blasen zu schaffen und - gottähnlich - in ihnen >kleine Schöpfungen< zu kreieren. Irgendwo steht etwas verschlüsselt von der Mitschöpfung am Werk Gottes durch Gottes Kinder. Ich weiß nicht mehr, wo. (Irgendwo in der Bibel steht, wir sollen danach streben, Gott ähnlich zu werden).

Gute Geschichte zum Bibelverständnis (aus meiner Erinnerung): Roger Liebi erzählte in einer seiner vielen Predigten von einer Bahnfahrt nach Norddeutschland. Im Speisewagen saß er einem Mann gegenüber, der sich wunderte, dass Liebi eine Bibel dabei hatte und vor der Mahlzeit betete. Die beiden kamen in ein Gespräch, und der Mann sagte, dass er mit der Bibel, speziell der Offenbarung des Johannes, nichts anfangen könne. Er würde nichts verstehen! Liebi schlug die Bibel auf und las den ersten Satz der Offenbarung vor: "Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, um seinen Knechten zu zeigen, was bald geschehen wird." Liebi sagte: "Da stehts geschrieben: Das Buch wird den Knechten Gottes offenbart. Sind Sie ein Knecht Gottes?" Er: "Nein!" Liebi: "Dann können Sie es auch nicht verstehen. Aber das Evangelium des Johannes können Sie verstehen lernen, wenn Sie in die Knechtschaft eintreten wollen." Diese Geschichte erklärt mir, warum es mir in persönlichen Gesprächen noch nie gelungen ist, jemandem auch nur das Geringste aus der Bibel wirklich zu erklären. Da ist keiner, der Gottes Wege sucht.

Es entstehen keine wahrheitssuchenden Gespräche mehr. Was ist mit den Menschen bloß passiert? Was ist mit mir passiert?

Startseite // Aktuelles // Aktuelles 120 // Aktuelles 122 // Spenden // Diskussion // Vegan